ERINNERUNG: Junge Industrie und Österreichischer Seniorenbund präsentieren gemeinsame Forderungen

ENQUETE "Jung und Alt für ein nachhaltiges und generationengerechtes Pensionssystem", 16. Februar, 16.30 Uhr, Haus der Industrie

Wien (OTS) - Ob vor den jährlichen Pensionsverhandlungen oder der allfälligen Präsentation neuester Daten der Pensionskommission: Es ist in Österreich bereits Tradition, bei solchen Gelegenheiten einen Konflikt der Generationen Jung gegen Alt auszurufen. Gegenseitige Schuldzuweisungen, populistische Forderungen sind die Folge.

Der Österreichische Seniorenbund (ÖSB) und die Junge Industrie (JI) haben daher beschlossen, gemeinsam ein Signal für mehr Besonnenheit und Pragmatismus zu setzen. ÖSB und JI sind sich - bei allen "natürlichen" Unterschieden in den politischen Positionen - in einem Punkt einig: Im Pensionsbereich ist dringendes Handeln notwendig!

Es gibt eine Anzahl an Punkten, die zwischen jungen und älteren Generationen außer Streit gestellt werden können. JI und ÖSB werden daher eine Reihe von gemeinsamen Maßnahmen vorstellen, die das Budget entlasten, und mehr Spielraum bei den Zukunftsinvestitionen ermöglichen.

Wir dürfen die sehr geehrten Vertreterinnen und Vertreter der Medien aus diesem Anlass zur Podiumsdiskussion

"Jung und Alt für ein nachhaltiges und generationengerechtes Pensionssystem"

Österreichischer Seniorenbund und Junge Industrie präsentieren gemeinsame Reformvorschläge im Pensionsbereich

am Mittwoch, 16. Februar 2011, um 16.30 Uhr
in das Haus der Industrie, 1. Stock, Kleiner Festsaal

einladen.

JI-Bundesvorsitzende Dr. Therese Mitterbauer und ÖSB-Bundesobmann Dr. Andreas Khol werden bei dieser Gelegenheit die gemeinsamen Forderungen von JI und ÖSB der Öffentlichkeit präsentieren.

Anschließend Podiumsdiskussion mit:

Mag. Gertrude Aubauer, ÖVP-Seniorensprecherin
Harry Gatterer, Geschäftsführer Zukunftsinstitut Österreich Mag. Christina Götz-Tiefenbacher, Direktorin Pensionsversicherungsanstalt (PVA)
Mag. Philipp Nagel, Vorsitzender der Bundesjugendvertretung (BJV) Dr. Ulrich Schuh, Institut für Höhere Studien (IHS)

Moderation:
Hans Rauscher, Kolumnist "Der Standard"

Es würde uns sehr freuen eine Vertreterin, einen Vertreter ihrer Redaktion bei dieser Veranstaltung begrüßen zu dürfen.

Rückfragehinweis:
Österreichischer Seniorenbund
Susanne Kofler
Pressereferentin
Tel.: +43 1 401 26-157
mailto: skofler@seniorenbund.at
www.seniorenbund.at

EINLADUNG: Junge Industrie und Österreichischer Seniorenbund
präsentieren gemeinsame Forderungen


Datum: 16.2.2011, um 16:30 Uhr

Ort:
Haus der Industrie Kleiner Festsaal, 1. Stock
Schwarzenbergplatz 4, 1030 Wien

Rückfragen & Kontakt:

Junge Industrie
Mag. Martin Amor
Bundesgeschäftsführer
Tel.: +43 1 71135-2309
m.amor@iv-net.at
www.jungeindustrie.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NPI0002