WKÖ: aws-Zahlen belegen Anziehen der Konjunktur

ERP-Kleinkredit erweist sich als großer Förder-Hit

Wien (OTS/PWK096) - Erfreut über die aktuellen Zahlen aus der
aws zeigte sich heute die WKÖ. Ralf Kronberger, Leiter der Finanz-und Handelspolitischen Abteilung: "Der Anstieg der Förderanträge um 20 Prozent belegt, dass die Unternehmen wieder verstärkt investieren. Gegenüber 2008, dem Jahr vor der Krise, sind im Jahr 2010 die Förderzusagen um 26 % angestiegen. Gleichzeitig ist allerdings die Förderleistung von 991 Mio. Euro (2009) auf 822 Mio Euro (2010) zurückgegangen (minus 17 %)."

Als besonders positiv hebt Kronberger die positive Entwicklung des ERP-Kleinkredits hervor, mit dem durch zinsgünstige Kredite Investitionen von bis zu 100.000 Euro gefördert werden. 2010 wurden 1.169 Kleinkredite vergeben, damit konnten die Förderzusagen gegenüber 2009 (551) mehr als verdoppelt werden. Durch den ERP-Kleinkredit wurde im Vorjahr auch ein ökologischer Akzent gesetzt, weil die Anschaffung besonders emissionsarmer LKW bis Ende 2010 ebenfalls gefördert werden konnte. Der ERP-Kleinkredit, der vor allem auch auf Initiative der WKÖ geschaffen wurde, erweist sich damit als beliebter "Förder-Hit", der entsprechend der betrieblichen Struktur in Österreich auf Kleinst- und Kleinbetriebe abzielt. Positiv sieht Kronberger auch das wieder stärkere politische Engagement für Risikokapitalfinanzierungen.

Kronberger hebt auch hervor, dass die Kundenorientierung der aws verbessert werden konnte. Ein weiteres Optimierungspotenzial liege aber in einer weniger restriktiven Vergabe von Haftungen. Ein Beitrag zur Verkürzung der Bearbeitungszeiten könnte die Vergabe von Bundeshaftungen mit niedrigeren Volumina (z.B. bis 100.000 Euro) durch ein vereinfachtes Verfahren sein. Gerade bei beantragten Haftungen hängt das Zustandekommen der Gesamtfinanzierung einer Investition von einer raschen Förderzusage ab. (RH)

Rückfragen & Kontakt:

Wirtschaftskammer Österreich, Abteilung für Finanz- und Handelspolitik
Dr. Ralf Kronberger
Tel.: T:+43 (0)5 90 900 4267, F:+43 (0)5 90 900 11 4267
Ralf.Kronberger@wko.at

persönl. Fax: +43 (0)5 90 900 11 4267

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | PWK0003