VIER PFOTEN begrüßt politische Maßnahmen bei Fiakern - mit großem ABER

Freude über Fahrtenbuch und strengere Standplatzvergabe, aber Entsetzen über verpflichtende Pooh-Bags

Wien (OTS) - Das Fiakergesetz soll verschärft werden: In Zukunft werden Fahrtenbuch, in dem auch Fütterungen und Ruhepausen eingetragen werden, sowie Nummerntafeln verpflichtend. Außerdem soll durch ein Farbsystem gesichert werden, dass die Pferde nicht täglich im Einsatz sind. An sich für VIER PFOTEN willkommene Neuerungen, doch die laut ORF.at geplante Gesetzesnovelle beinhaltet auch, dass es für die sogenannten "Pooh-Bags" ausnahmslos keine Ersatzzahlungen mehr geben soll. Dabei handelt es sich um Behälter, die sehr nahe der Hinterhand des Pferdes befestigt werden und durch Auffangen des Kots Straßenverunreinigungen vermeiden sollen.

Johanna Stadler, Geschäftsführerin von VIER PFOTEN, betont:
"Hierbei handelt es sich um pure Tierquälerei. Die Pooh-Bags sind Fremdkörper, die das Pferd nicht nur erschrecken, sondern bei unsachgemäßer Befestigung auch an den Hinterbeinen aufscheuern. Es ist mir wirklich ein Rätsel, warum die Pferde, die so oder so nicht in die Stadt gehören, jetzt auch noch zusätzlich leiden sollen - wenn die Stadt Wien keinen Pferdekot auf den Straßen haben will, soll sie eben keine Fiaker durch den ersten Bezirk fahren lassen."

Zusätzlich sieht VIER PFOTEN viele Forderungen zu Gunsten der Pferde in der geplanten Gesetzesnovelle nicht erfüllt: "Wie wird man im Sommer mit der brütenden Hitze umgehen? Werden die Fiakerstandplätze endlich überdacht? So viele Fragen bleiben offen", erklärt Johanna Stadler: "So froh VIER PFOTEN darüber ist, dass es zu einigen Besserungen für die Tiere kommt, so klar bleibt dennoch unsere Forderung: Langfristig müssen die Fiaker aus der Stadt verbannt werden. Fluchttieren wie Pferden ein Leben zwischen lauten und stinkenden Autos, am harten Asphalt und an schwere Kutschen gefesselt anzutun, ist und bleibt Tierquälerei."

Rückfragen & Kontakt:

Mag. Nunu Kaller
Press Office Austria
Tel: +43-1-545 50 20-66
Mobile: +43 664 308 63 03
Fax: +43 1 545 50 20-99
nunu.kaller@vier-pfoten.org

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | VPF0001