SP-Peschek: "Neuregelung der Berufsreifeprüfung weiterer wichtiger Schritt"

Wien (OTS/SPW-K) - "Wir wollen allen Wiener Jugendlichen die bestmöglichen Ausbildungschancen bieten. Die Stadt Wien setzt seit Jahren gezielt Maßnahmen, um Wiens Kinder und Jugendliche von Beginn an in ihrer Bildungskarriere zu unterstützen. Das beginnt beim Kindergarten und reicht über moderne Schulformen wie der Wiener Mittelschule bis hin zur Hilfe beim Übergang von der Schule ins Berufsleben. Die heute im Ministerrat beschlossene standardisierte, kompetenzorientierte Berufsreifeprüfung ist für die Jugendlichen ein weiterer wichtiger Schritt hin zur bestmöglichen Bildung", erklärt der Jugendsprecher der SPÖ Wien, Gemeinderat Christoph Peschek. Besonders erfreulich sei es, dass die Neuregelung für mehr Objektivität und Transparenz sorge und auch für TeilnehmerInnen des Programms "Lehre und Matura" gelte.

Ausbildungsabschlüsse seien von besonderer Bedeutung, denn "damit erhöhen sich die Jobchancen von Jugendlichen erheblich. Wer eine bessere Ausbildung hat, wird seltener arbeitslos und steigt leichter auf. Daher muss die Politik aktiv daran arbeiten, den Zugang zur Bildung zu erleichtern und attraktiver zu gestalten. In Wien geschieht das mit der Wiener Ausbildungsgarantie, die vielen tausenden Jugendlichen eine fundierte Ausbildung und somit eine Berufsperspektive bietet. Neben der schulischen Ausbildung, der betrieblichen und überbetriebliche Lehren helfen wir auch gezielt beim Übergang zwischen Schule und Beruf und beim Nachholen von Bildungsabschlüssen. So unterstützt der Wiener ArbeitnehmerInnenförderungsfonds (waff) durch vielfältige Förderprogramme Lehrlinge und ArbeitnehmerInnen beim Nachholen der Berufsreifeprüfung", so Peschek.

Abschließend zeigt sich Peschek erfreut, dass auch die ÖVP die Bedeutung einer standardisierten Berufsreifeprüfung erkannt und im Ministerrat dafür gestimmt habe. (Schluss) lok

Rückfragen & Kontakt:

SPÖ Rathausklub, Presse
Mag. Louis Kraft
Tel.: (01) 4000-81 943
louis.kraft@spw.at
http://www.rathausklub.spoe.at

Fax: (01) 533 47 27-8192

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | DS10001