Kulturministerin Claudia Schmied verlängert wirtschaftlichen Geschäftsführer des Kunsthistorischen Museums Paul Frey

Wien (OTS) - Kulturministerin Dr. Claudia Schmied bestellt Dr.
Paul Frey auf weitere fünf Jahre bis 31. März 2017 zum wirtschaftlichen Geschäftsführer des Kunsthistorischen Museums mit Museum für Völkerkunde und Österreichischem Theatermuseum. Paul Frey ist seit 1. April 2007 für die wirtschaftlichen Belange des Museums verantwortlich.

Kulturministerin Claudia Schmied: "Mit Dr. Paul Frey wird der bisherige Weg des professionellen Museumsmanagements im Kunsthistorischen Museum auch in den nächsten Jahren gesichert. Seit 2007 gelingt es Paul Frey mit seinem hohen Verantwortungsbewusstsein die operativen Geschicke des Museums in seiner Vielfalt erfolgreich zu führen. Insbesondere die Einführung der neuen Jahreskarte, die Gestaltung der finanziellen Rahmenbedingungen für die Neuaufstellung der Kunstkammer als zentrales, zukunftsweisendes Großprojekt sowie eine richtungweisende Depotlösung zählen zu seinen Verdiensten."

Der promovierte Jurist Dr. Paul Frey, geboren 1974 in Wien, war von 1999 bis 2002 Vorstandsassistenz und Leiter der Rechtsabteilung der Anker Versicherung. Vor Amtsantritt als wirtschaftlicher Geschäftsführer des Kunsthistorischen Museums war er von 2002 bis 2006 in der ÖBB-Postbus GmbH beschäftigt, zuletzt als deren Geschäftsführer.

Rückfragen & Kontakt:

Bundesministerium für Unterricht, Kunst und Kultur,
Mag. Sigrid Wilhelm
Pressesprecherin
Tel.: +43-1-53120-5030
sigrid.wilhelm@bmukk.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | MUK0001