AGES: Produktwarnung "Melamin-Tasse Schnuggi"

Im Produkt "Melamin-Tasse Schnuggi" der Firma sigikid, H. Scharrer & Koch GmbH & Co. KG wurden erhöhte Migrationswerte von Formaldehyd festgestellt.

Wien (OTS) - Die AGES gibt im Auftrag des Bundesministeriums für Gesundheit bekannt, dass das Produkt "Melamin-Tasse Schnuggi" (Art.-Nr. 23494) dazu geeignet ist, die Gesundheit zu gefährden. Meldungen des europäischen Schnellwarnsystems RASFF zeigen, dass die Abgabe von Formaldehyd den spezifischen Migrationsgrenzwert und rund das Neunfache übersteigt. Das Produkt wurde daher als gesundheitsschädlich beurteilt.

Die Produkte sind bereits aus dem Verkauf genommen worden. Vorsorglich erfolgt aber dennoch die Information der VerbraucherInnen, da nicht ausgeschlossen werden kann, dass diese Gebrauchsgegenstände in Haushalten in Verwendung sind.

Bezeichnung der Ware: Melamin-Tasse Schnuggi

Chargennummer: B200241

Vertreiber: sigikid, H. Scharrer & Koch GmbH & Co. KG, D

Vorsorglich wurden weitere Chargen und Produkte zurückgerufen:
Art.-Nr. 23491 (Melamin-Tasse Flip Flap Frog) aus den Chargen B200149, B200241 und B200310, Art.-Nr. 23497 (Melamin-Tasse Semmel Bunny) aus den Chargen B200149, B200241 und B200310.

Diese Warnung besagt nicht, dass die Gesundheitsschädlichkeit der Ware vom Erzeuger, Hersteller, Importeur oder Vertreiber verursacht worden ist. Die AGES ersucht VerbraucherInnen, noch vorhandene betroffene Produkt umgehend zu entsorgen bzw. in der Verkaufsstelle zu reklamieren. Die amtliche Lebensmittelaufsicht der Länder setzt weitere Maßnahmen.

Was ist Melamin?

Melamin ist eine chemische Verbindung, die allgemein zur Herstellung von Harzen, Kunststoffen und Klebstoffen verwendet wird. Es handelt sich um ein weißes, geruchloses und geschmackloses Pulver, das in heißem Wasser gut löslich ist. Durch Synthese mit Formaldehyd entsteht ein bruchfester Werkstoff.
In Europa ist Melamin zur Herstellung von Materialien und Gegenständen aus Kunststoff zugelassen, der Zusatz von Melamin zu Lebensmitteln und Tierfutter ist jedoch verboten. Kommt Melamin in Kunststoffprodukten in Kontakt mit Lebensmitteln vor, ist in der Kunststoffverordnung BGBl. II Nr. 476/2003 ein Grenzwert von 30 mg Melamin/kg Lebensmittel festgelegt. Diese Regelung beruht auf der Tatsache, dass Melamin möglicherweise aus dem Gegenstand in Lebensmittel migrieren kann.

Was ist Formaldehyd?

Formaldehyd ist einer der wichtigsten organischen Grundstoffe in der chemischen Industrie und dient als Ausgangsstoff für viele chemische Verbindungen. Obwohl es auch in der Natur vorkommt, wurden Grenzwerte für Formaldehyd festgelegt. Die Internationale Agentur für Krebsforschung (IARC) der Weltgesundheitsorganisation WHO und das deutsche Bundesinstituts für Risikobewertung (BfR) stufen die Substanz bei chronischer Exposition als "krebserregend bzw. krebsauslösend für den Menschen" ein. Formaldehyd kann bei unsachgemäßer Anwendung Allergien, Haut-, Atemwegs- oder Augenreizungen verursachen.

Rückfragen & Kontakt:

AGES - Österreichische Agentur für Gesundheit und Ernährungssicherheit GmbH
Univ.-Doz. Dr. Ingrid Kiefer
Leiterin Unternehmenskommunikation
Tel.: +43 (0)50 555-25000
ingrid.kiefer@ages.at
http://www.ages.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | GEL0002