BZÖ-Widmann: Flugplatz Wels voll erhalten!

Fauler Kompromiss würde Natur, Naherholungsgebiet und Verein massiv schaden

Linz (OTS) - "Es steht viel auf dem Spiel heute beim
Flughafengipfel zwischen Welser Stadtpolitikern und Teilen der Landesregierung. Ich erwarte jedoch einen faulen Kompromiss, bei dem ein Teil des Flughafengeländes für Betriebsansiedelungen verwendet werden soll, obwohl genügend andere Betriebsgründe in unmittelbarer Autobahnnähe zur Verfügung stehen", erklärte heute BZÖ-Landessprecher Abg. Mag. Rainer Widmann.

Tausende Unterschriften wurden für den Vollerhalt des Flughafens gesammelt. Vereinsmitglieder, Anrainer und Naturschützer bis hin zum oö. Umweltanwalt stehen dahinter. "Wenn man heute ein paar Hektar von diesem einzigartigen Naturschutz- und Naherholungsgebiet wegnimmt, um rasch ein paar Betriebe zu befrieden, werden es in ein paar Jahren wieder ein paar Hektar sein, die man dem Profit opfert, bis nichts mehr da ist", warnt Widmann.

"Das Argument der Arbeitsplätze ist nur ein oberflächliches. Ich hoffe, dass heute die Vernunft siegt und sich Stadt- und Landespolitiker nicht zu einem faulen Kompromiss hinreißen lassen, der dem Naturschutz schadet, den Welsern ihr Naherholungsgebiet beschneidet und dem Verein Weiße Möwe vor die Existenzfrage stellt", so Widmann.

Rückfragen & Kontakt:

BZÖ-Oberösterreich/Presse

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | BZC0004