BZÖ-Petzner: FPÖ-Mandatare Strutz und Vilimsky sind selbst vor der Wehrpflicht geflüchtet!

Wien (OTS) - "Wer im Glashaus sitzt, sollte nicht mit Steinen werfen. Denn Mandatare der FPÖ im Nationalrat sind selbst vor jenem Zwangsdienst Wehrpflicht geflüchtet, dessen Beibehaltung die FPÖ lautstark fordert." Darauf macht der stellvertretende BZÖ-Klubobmann NRAbg. Stefan Petzner aufmerksam und verweist auf die Beispiele des stellvertretenden FPÖ-Klubobmannes Martin Strutz und des FPÖ-Generalsekretärs Harald Vilimsky. Petzner: "Herr Vilimsky ist der Wehrpflicht mit dem billigen und fast lachhaften Argument entflohen, er habe Heuschnupfen. Ein Heuschnupfen, der weder vorher noch nachher je aufgefallen ist und Herrn Vilimsky bis heute auch nicht daran hindert, zahlreichen Sommersportaktivitäten im Freien nachzugehen. Und Herr Strutz hat sich überhaupt vom Wehrdienst mit dem bis heute aufklärungswürdigen Vorwand befreien lassen, dass er politisch unabkömmlich sei, wobei alleine das tägliche politische Nicht-Wirken des Herrn Strutz das genaue Gegenteil beweist."

Die Position der FPÖ könne folglich nur mehr als doppelbödig und unehrlich bezeichnet werden. "Von Ehre, Pflicht und Vaterland zu plappern, selbst aber ein unehrenhaftes, pflichtwidriges und feiges Verhalten an den Tag zu legen und an einem Zwangsdienst festzuhalten, den man selbst verweigert hat, lässt tief blicken und sollte die FPÖ eigentlich dazu veranlassen, in der aktuellen Debatte etwas leiser zu treten und in sich zu gehen", so Petzner.

Abschließend betont der stellvertretende Klubobmann, dass der Streit um die Wehrpflicht zwischen SPÖ und ÖVP und eine völlig unklare Linie der Großen Koalition in dieser Frage dafür verantwortlich sei, dass die jungen Menschen verunsichert würden. "SPÖ und ÖVP nehmen tausenden jungen Leuten in diesem Land die Chance auf eine geordnete Lebensplanung, anstatt für eine funktionierende und moderne Landesverteidigung Österreichs zu sorgen."

Rückfragen & Kontakt:

Pressereferat Parlamentsklub des BZÖ

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | BZC0003