Karner zu Steindl: Wer nicht richtig lesen kann, sollte auch keinen Unsinn von sich geben

SPÖ-Seniorenchef Blecha und Ex-SPÖ-Mandatar Peter Schieder haben Geld von Hochegger bekommen

St. Pölten (OTS/NÖI) - "Wer nicht richtig lesen kann, der sollte auch keinen Unsinn von sich geben. Denn laut Medienberichten sind auch der SPÖ-Seniorenchef Blecha und Ex-SPÖ-Mandatar Peter Schieder Geldnehmer von Hochegger gewesen", kommentiert VP-Landesgeschäftsführer LAbg. Gerhard Karner heutige Aussagen der SP-NÖ.

"Die SP-NÖ sollte besser für die Menschen arbeiten, anstatt ständig mit Dreck um sich zu werfen und Leute bespitzeln zu lassen. Dafür wird der Herr Leitner von den Steuerzahlern schließlich bezahlt", so Karner.

Rückfragen & Kontakt:

Volkspartei Niederösterreich, Öffentlichkeitsarbeit
Mag.(FH) Martin Brandl
Tel.: 02742/9020 DW 141, Mob: 0664/1464897
martin.brandl@vpnoe.at
www.vpnoe.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NNV0002