FP-Mahdalik: Bau der 3. Piste würde 2,5 Mrd. Euro kosten

Fluglärmterror wird sich potenzieren

Wien (OTS) - Nach dem Skylink-Fiasko, das die Milliardengrenze leider mühelos überspringen wird, bahnt sich mit dem Bau der 3. Piste am Flughafen das nächste Debakel an. Nachdem die handelnden Personen die gleichen sind und sogar SPÖ-Vorstandsversager Kaufmann als "Berater" weiter im großen Stil abcasht, werden die veranschlagten Kosten von 1,2 bis 1,8 Mrd. Euro erneut auf ca. 2,5 Mrd. explodieren, warnt der Wiener FPÖ-Flugverkehrssprecher LAbg. Toni Mahdalik und fordert einen sofortigen Projekt-Stopp.

Zudem würde der heute schon unerträgliche Fluglärm über Wien weiter ansteigen und die über 300.000 Betroffenen noch mehr als bisher in Mitleidenschaft ziehen. Die von SPÖ und ÖVP in Vorstand und Aufsichtsrat gehievten Parteigänger sollten zuerst die Skylink-Aufräumarbeiten und dann das Projekt an sich beenden, bevor sie weitere Geldvernichtungs- und Belastungsmaßnahmen für die Bevölkerung auch nur andenken, sagt Mahdalik. (Schluss)otni

Rückfragen & Kontakt:

FPÖ-Wien
4000/81747

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NFW0001