NÖAAB-Piribauer: Arbeiterkammer aus dem Würgegriff der SP-NÖ befreien

Leitner, Haneder und Co. haben nur Parteimeierei im Kopf

St. Pölten (OTS) - "Bisher war es offensichtlich, dass die SP-NÖ die überparteiliche Arbeiterkammer als zweites Parteisekretariat missbraucht - jetzt ist es amtlich", kommentiert NÖAAB-Landesgeschäftsführer KR Franz Piribauer heutige FSG-Aussagen. "Wenn ein Angebot der Arbeiterkammer, bezahlt von Arbeiterkammer-Mitgliedern, durchgeführt von hauptamtlichen Arbeiterkammer-Mitarbeitern plötzlich eine FSG/SPÖ-Initiative wird, dann hilft nur eines: Die Arbeiterkammer muss aus dem Würgegriff der SP-NÖ befreit werden. Viel zu lange haben Leitner, Haneder und Co. ihre Parteimeierei auf Kosten und auf dem Rücken der Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer ausgelebt", so Piribauer.

Rückfragen & Kontakt:

Mag. Günther Haslauer
Presse & Politik NÖAAB
3100 St. Pölten, Ferstlergasse 4/3
Tel.: 02742/ 9020 540
Mobil: 0664/ 136 26 55
guenther.haslauer@noeaab.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NNV0001