www.wien.at/tv: Splittrecycling, Skatearea23 und Badewonnen

Wien (OTS) - Jede Woche neu, das Stadt-TV, direkt aus dem Wiener Rathaus. Informationen, Service, Events und vieles mehr auf www.wienat/tv

Nach dem Schnee bleibt der Splitt. Und um ihn kümmert sich die MA 48, Straßenreinigung. 80 Fahrzeuge und über 900 MitarbeiterInnen reinigen Wiens Straßen vom Streugut. Damit das möglichst staubfrei geschehen kann, gibt es spezielle Kehrmaschinen, die mit Wasser arbeiten. Rund 26 mal wird das Streugut in einer Wintersaison eingekehrt. Danach wird es in einer Splittrecyclinganlage gereinigt und im nächsten Winter wieder verwendet. Die MA 48 ist für die Reinigung öffentlicher Fahrbahnen zuständig, für Gehsteige jedoch die Hausbesitzer.

Adrenalinkick garantiert

Es ist chillig, lässig, cool und man kann sich kreativ ausleben. So begeistert schildern SkateboardfahrerInnen ihren Sport. In der Skatearea23 in der Wiener Perfektastraße gibt es eine Trainingshalle die alles bietet, was das Skaterherz erfreut. Alle Styles können ausprobiert und perfektioniert werden, ein abwechslungsreiches Rampenangebot und eine gute Organisation machen die Skatearea23 so beliebt. Öffnungszeiten: Donnerstag und Freitag von 14 bis 20 Uhr, Samstag 10 bis 22, Sonntag 10 bis 21 Uhr. Der Eintritt kostet 2 Euro. wien.at-TV zeigt mehr zum Thema: www.wien.at/tv.

Vom Tröpferlbad bis zur Wellnessoase

Badezimmer-Geschichten gibt es zur Zeit in einer Ausstellung des Museums der Heizkultur. Zu sehen sind unterschiedlichste Badezimmer aus früheren Zeiten, Badeöfen, Badewannen, Illustrationen und vieles mehr. Der heutige Badezimmerstandard war früher nicht selbstverständlich. Viele WienerInnen hatten das WC am Gang und nur kaltes Wasser in der Wohnung. Das Tröpferlbad war für viele der einzige Ort für eine ausgiebige Reinigung. In der Zwischenkriegszeit wurde auf Badezimmer sogar eine Luxussteuer eingehoben. Eine interessante Ausstellung gibt es nun im Museum der Heizkultur, 12., Malfattigasse 4 und auf www.wien.at/tv kann man sich einen ersten Eindruck holen.

Veranstaltungstipp: Akkordeonfestival vom 26. Februar bis 27. März, dieses Mal mit dem Schwerpunkt Frankreich und Belgien und heimischen MusikerInnen aus den Bundesländern. (Schluss) fle

Rückfragen & Kontakt:

PID-Rathauskorrespondenz:
www.wien.gv.at/rk/
Mag.a Birgit Flenreiss-Mäder
Presse- und Informationsdienst der Stadt Wien (MA 53)
Kommunikation und Beratung
Telefon: 01 4000-81877
Mobil: 0676 8118 81877
E-Mail: birgit.flenreiss-maeder@wien.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRK0001