Ukraine setzt auf grün: Neues Windkraftwerk wird den Betrieb in diesem Monat beginnen

Kiew, Ukraine (ots/PRNewswire) - Ukraine macht einen
entscheidenden Schritt nach vorne zur grünen Energiezukunft. Diese Woche startete einer der örtlichen Gouverneure des Landes ein Projekt, das wegweisend für andere grüne Energielösungen in der Ukraine werden wird. Der Vorsitzende der Staatsverwaltung des Donezker Gebietes Anatoly Blyzniuk kündigte an, dass die Aufstellung der drei von 23 vorausgeplanten Windkraftanlagen in der Ukraine abgeschlossen ist. Jede Anlage hat eine Kapazität von 2,5 MW und der Abschluss des ganzen Projektes wird bis 2015 erwartet.

Das innovative, vom Wind angetriebene elektrische Windkraftwerk wird laut Anatoly Blyzniuk im Donezker Gebiet der Ukraine in diesem Monat starten. Das neue Windkraftwerk wird am 19. Februar mit der Elektrizitätserzeugung beginnen.

Heute benutzt die Ukraine lediglich 0,2 Prozent ihrer Windkapazität. Allerdings sieht die ukrainische Energiestrategie einen Anstieg der alternativen Energieerzeugung von bis zu 6 Prozent vor. Dabei wäre die Windenergie ausreichend, um 20 Prozent der von Ukrainern benutzten Energie zu liefern, erklärte der Energieexperte Dmytro Khmara bei Radio Svoboda.

Derzeit werden etwa 60 Prozent der Energieressourcen im Land, hauptsächlich Naturgas, importiert. Deshalb wird ein Anstieg der durch Wind erzeugten Energie das Land energisch und politisch unabhängiger machen, merkte Dmytro Khmara an.

Andere Entwicklungsländer erweitern ebenfalls ihre Windenergiekapazität. Laut dem Weltwindenergierat (GWEC) fügte Indien im Jahr 2010 2,1 GW hinzu, Brasilien 326 MW, Mexiko 316 MW und die nordafrikanischen Staaten Ägypten, Marokko und Tunesien fügten 213 MW hinzu. Obwohl die Ukraine hinsichtlich der bisher erzeugten Windenergie ein wenig hinter EU-Ländern steht, machte sie enorme Fortschritte bezüglich der installierten Windkraftkapazität, wobei sie laut den europäischen Statistiken des Europäischen Windenergieverbandes aus dem Jahr 2010 sich vor Russland, Island und der Schweiz einreihte.

"Windenergie weitet sich nun schnell über die traditionellen Märkte der reichen Länder' hinaus aus, ein klares Zeichen ihres wachsenden Wettbewerbs", erklärte Steve Sawyer, der Generalsekretär des Weltwindenergierates.

Rückfragen & Kontakt:

CONTACT: Für weitere Informationen, wenden Sie sich bitte an
MarynaKhorunzha.+380509151565 news@wnu-ukraine.com, Project Manager
bei Worldwide NewsUkraine

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | PRN0001