AK: Bei Wärmedämmung Chance auf gerechte Förderung vertan

Nach Umweltförderungskommission: AK verlangt weiterhin Energiesparförderung für MieterInnen auch im mehrgeschoßigen Wohnbau

Wien (OTS) - "Bei der Wärmedämmung wurde heute die Chance auf sozial gerechte Energiesparförderung für heuer vertan", sagt AK Umweltexperte Thomas Ritt. In der Umweltförderungskommission wurde der Entwurf des Wirtschafts- und des Landwirtschaftsministers bestätigt, wonach heuer 100 Millionen Euro Förderung für die thermische Sanierung nur Betrieben und einkommensstarke Einfamilienhausbesitzern zugute kommen. Die Arbeiterkammer tritt weiterhin dafür ein, dass auch EigentumswohnungsbesitzerInnen, WohnungsmieterInnen und einkommensschwache EinfamilienhausbesitzerInnen von der Förderung profitieren können -unter anderem durch Vergabe der Förderung auch als zinslose Kredite. Ab Mai soll in einer Arbeitsgruppe weiter verhandelt werden, die AK wird sich für gerechte Förderungen einsetzen. "Immerhin sind ab 2012 noch 300 Millionen Euro im Fördertopf, die sozial gerecht vergeben werden müssen", sagt Ritt.

Rückfragen & Kontakt:

AK Wien Kommunikation
Peter Mitterhuber
Tel.: (+43-1) 501 65-2347
peter.mitterhuber@akwien.at
http://wien.arbeiterkammer.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | AKW0003