FP-Frank zu Eisring-Süd: Wer gewinnt - Häupl oder Hamster?

Weitere Verbauung sport-, bürger- und hamsterfeindlich

Wien (OTS) - Die FPÖ hat schon mehrmals Anträge gegen die Verbauung des Eisring-Süd eingebracht, um die Lebensqualität tausender Menschen in den umliegenden Bereichen zu retten, erinnert FPÖ-Gemeinderätin Henriette Frank und fordert einen völligen Neustart der Planungen. Die Sanierung des wichtigen Sport- und Erholungsareals muss der rotgrünen Stadtregierung einfach wichtiger sein die finanziellen Interessen dunkelroter Wohnbaugenossenschaften.

Spannend wird das Agieren der Grünen sein, die noch im Jahr 2009 die Verbauung verhindern und damit eine "überaus seltene Feldhamsterart" retten wollten. Wer wird also gewinnen: Hamster oder Häupl? Frank tippt eher auf den Bürgermeister, der seine grünen Schoßhündchen mit einem väterlichen "Husch husch ins Körbchen" und ein paar mürben Sojastangerln bedenken wird, meint Frank. (Schluss)otni

Rückfragen & Kontakt:

FPÖ-Wien
4000/81747

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NFW0006