FP-Mahdalik begrüßt Versuch "Pannenstreifen-Freigabe"

Alle staumindernden Maßnahmen ergreifen

Wien (OTS) - Es gibt auch noch andere Verkehrsteilnehmer als die gehätschelten Radfahrer, das dürfte zumindest die Bundes-SPÖ erkannt haben, freut sich der Wiener FPÖ-Verkehrssprecher LAbg. Toni Mahdalik über das Pilotprojekt "Pannenstreifen-Freigabe" der ASFINAG auf der A 4 zwischen Knoten Prater und Schwechat.

Während SPÖ und Grüne in Wien mit krausen Ideologieprojekten wie Fahrradstraßen und institutionalisierter Parkplatzvernichtung rund um U-Bahnstationen alles unternehmen, um das Chaos auf unseren Straßen weiter zu verschärfen, werden auf Bundesebene endlich staumindernde Maßnahmen für den Raum Wien überlegt und erprobt.

Es ist nur zu hoffen, dass Bürgermeister Häupl gnädig gestimmt ist und das Projekt nicht mittels medialer Befehlsausgabe an die Genossen für beendet erklärt, bevor es noch gestartet wurde, meint Mahdalik. (Schluss)otni

Rückfragen & Kontakt:

FPÖ-Wien
4000/81747

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NFW0005