Mitterlehner: Gutes Zeugnis für Österreichs Krisenmanagement

Österreich liegt in WIFO-Krisenbilanz im EU-Vergleich auf Platz vier - Neue Impulse für Wettbewerbsfähigkeit und Aufschwung durch "Triple-I-Strategie"

Wien (OTS/BMWFJ) - Wirtschaftsminister Reinhold Mitterlehner sieht die heute veröffentlichte WIFO-Krisenbilanz als gutes Zeugnis für das Krisenmanagement und die Wirtschaftspolitik Österreichs. Im EU-Vergleich liegt Österreich auf Platz vier, laut WIFO nahezu gleichauf mit den drei Spitzenreitern Frankreich, Belgien und Niederlande. "Trotz einer ungünstigen Ausgangslage mit einer hohen Exportquote, einer engen Vernetzung mit Osteuropa und vielen Zulieferfirmen für den hart getroffenen Automobilsektor haben wir die Krise besser bewältigt als zahlreiche andere Staaten. Dank unseres erfolgreichen Krisenmanagements sind wir jetzt in einer guten Position, um durchzustarten und den Aufschwung offensiv zu gestalten", betont Mitterlehner. "So schaffen und sichern wir neues Wachstum und tausende Arbeitsplätze".

Neue Impulse für mehr Wettbewerbsfähigkeit und Erneuerung soll die Mittelstands-Offensive des Wirtschaftsministeriums setzen. "Mit unserer Triple-I-Strategie wollen wir Innovationspotenziale heben, die Internationalisierung fördern und Investitionen unterstützen", betont Mitterlehner. So werden zum Beispiel neue Innovations-, Technologie- und Kreativschecks den Strukturwandel der Wirtschaft gezielt forcieren. Gleichzeitig soll das Risikokapital, das österreichischen Unternehmen zur Finanzierung von neuen Produkten und Dienstleistungen zur Verfügung steht, verdoppelt werden. Dazu kommt 2011 die Neuausrichtung der Internationalisierungs-Offensive, um wachstumsstarke Märkte außerhalb der Europäischen Union noch stärker erschließen zu können.

Rückfragen & Kontakt:

Bundesministerium für Wirtschaft, Familie und Jugend
Pressesprecher des Bundesministers:
Mag. Waltraud Kaserer
Tel.: +43 (01) 71100-5108 / Mobil: +43 664 813 18 34
waltraud.kaserer@bmwfj.gv.at
www.bmwfj.gv.at

Mag. Volker Hollenstein
Tel.: +43 (01) 71100-5193 / Mobil: +43 664 501 31 58
volker.hollenstein@bmwfj.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | MWA0001