ARBÖ: Bau-Messe und zwei Schlagerkonzerte sorgen für volle Hallen und Straßen

Andre Rieu und Andrea Berg singen in Wien," Bauen+Wohnen" gastiert in Salzburg

Wien (OTS) - Neben dem Semesterferienbeginn in fünf Bundesländern werden vor allem zwei Konzerte in Wien und die "Bauen+Wohnen"-Messe in Salzburg für volle Hallen und Staus auf den Straßen sorgen. Besonders betroffen werden, nach Einschätzung der ARBÖ-Verkehrsexperten, die Straßen rund um die Wiener Stadthalle und das Messegelände in Salzburg sein.

Bereits am Dienstag, 8. Februar, gastiert der niederländische Schlagerstar Andre Rieu in der Wiener Stadthalle. Tausende Fans werden sich das Konzert der "Walzerkönig auf Tour 2011"-Tour ab 19:30 Uhr nicht entgehen lassen. Auch zum Andrea Berg-Konzert am Samstag werden sich tausende Schlagerfans um 19:30 Uhr in der größten Veranstaltungshalle Wiens versammeln. Lange Verzögerungen und Staus werden vor allem auf der Hütteldorfer Straße, dem Neubaugürtel und den Straßen im "Nibelungenviertel" nicht ausbleiben. "Wer mit dem eigenen Fahrzeug anreist, sollte die generelle Kurzparkzone rund um die Stadthalle, die auch während der Ferien und samstags, sonntags sowie feiertags gilt, beachten. In der Zeit von 18 bis 23 Uhr ist die maximale Parkdauer auf zwei Stunden begrenzt. Die Stadthallengarage, die Märzparkgarage und die Lugner-City-Garage bilden Ausweichmöglichkeiten, die sich direkt beziehungsweise nahe der Wiener Stadthalle befinden", rät ARBÖ-Verkehrsexperte Thomas Haider. Wer ohne Staus und Parkplatzsuche anreisen will, sollte auf die öffentlichen Verkehrsmittel ausweichen. Die U-Bahnlinie U6, die Straßenbahnlinien 6,9,18 und 49 halten ebenso wie die Buslinie 48A in der Nähe der Stadthalle.

"Bauen+Wohnen" sorgten für Zuschaueransturm auf das Messegelände Salzburg

Für alle Interessierten an Bauen, Einrichten, Renovieren und Sanierung bietet sich zwischen Donnerstag, 10. Februar und Sonntag, 13. Februar, die ideale Gelegenheit sich mit Infos über diese und mehr Themen "einzudecken". Die "Bauen+Wohnen" Salzburg wird an den vier Messetagen zigtausende Besucher auf das Messegelände Salzburg locken. Mit langen Verzögerungen und Staus rechnen die Verkehrsexperten des ARBÖ am Donnerstag sowie Samstag und Sonntag vor allem auf der Westautobahn (A1) vor der Ausfahrt "Messezentrum Salzburg" in beiden Richtungen. Aber auch auf den Straßen rund um das Messegelände sollten Besucher, die mit dem eigenen Fahrzeug anreisen, einiges an Geduld mitbringen. "Wer ohne fahrbaren Untersatz zur Messe will, sollte auf die Autobuslinien 1 und 2 umsteigen. Das erspart auch die Parkplatzsuche, die auf Grund des guten Parkplatzkonzeptes allerdings zumeist halbwegs stressfrei von statten gehen sollten", so ARBÖ-Verkehrsexperte Thomas Haider abschließend.

(Schluss)

Rückfragen & Kontakt:

ARBÖ-Informationsdienst
Tel.: (++43-1) 89 12 17
id@arboe.at
www.arboe.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NAR0002