Nach Strassburger Urteil: Männerpartei fordert umgehende Reparatur des Obsorgerechts

Wien (OTS) - Nach der heutigen Verurteilung Österreichs durch den Europäischen Menschenrechtsgerichtshof forderte Oliver Peter Hoffmann den Nationalrat zur umgehenden Reparatur des Obsorgerechts auf: "Die menschenrechtswidrige Diskriminierung der Väter ist umgehend zu beenden. Dass die Regelung der Obsorge gegen das Recht auf Familienleben verstösst und Väter ohne Grund nach ihrem Geschlecht diskriminiert werden, war schon nach dem Urteil gegen Deutschland im Dezember 2009 klar. Aber jetzt ist die Situation noch deutlicher. Es darf hier nicht länger um die Befindlichkeiten einzelner Regierungsmitglieder gehen. Jeder Nationalratsabgeordnete ist aufgerufen, den §166 ABGB ohne weitere Verzögerungen zu reparieren."

Rückfragen & Kontakt:

Oliver Peter Hoffmann, 06764067794

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | MPA0001