Hochkarätiges Experten Panel beim 8. Wiener Kongress com.sult

Christian Legat im Gespräch mit Hannes Androsch, Václav Klaus, Boris Nemsic, Jeremy Rifkin und Michael Spindelegger

Wien (OTS) - Beim diesjährigen 8. Wiener Kongress com.sult am 25. Jänner im Haus der Industrie diskutiert Christian Legat, COO Competence Call Center, im Panel "European Economic Outlook 2011/12" unter der Moderation von Roland Adrowitzer, Reporter des Österreichischen Rundfunks, die wirtschaftliche Zukunft Europas.

Die Teilnehmer der hochkarätigen Expertendiskussion:
Hannes Androsch, ehemaliger Vizekanzler und Bundesminister für Finanzen
Václav Klaus, Präsident der Tschechischen Republik
Christian Legat, COO, Competence Call Center
Boris Nemsic, ehemaliger CEO der Telekom Austria
Jeremy Rifkin, Ökonom, Autor, politischer Berater und Aktivist Michael Spindelegger, Außenminister der Republik Österreich

Hannes Androsch führt aus, dass die Einigung der EU eine große Leistung war, jedoch der Euro eine gemeinsame ökonomische Policy braucht um zu bestehen. Dies sieht er als eine der großen Herausforderungen. Er plädiert für das Gemeinsame und will dadurch verhindern, dass einzelne Ländern für sich scheitern. Die ursprüngliche Bedeutung Europas verschiebt sich zunehmend in die USA, in naher Zukunft ist dieser Trend auch in Richtung Asien zu beobachten.

Václav Klaus betont in seinem Eröffnungsstatement, dass er kein Kritiker Europas sondern der Europäischen Union ist. Seiner Meinung nach hat Europa einige Herausforderungen auf lange Sicht zu lösen. Er spricht davon, dass die Wirtschaftskrise in erster Linie keine globale, sondern eine Krise Europas und Amerikas ist.
In fünf Punkten fasst er seine Stellungnahme zur wirtschaftlichen Zukunft Europas zusammen: 1. Der Euro wird die Krise überstehen, doch nicht ohne einen hohen Preis dafür zu bezahlen. 2. Die Krise erreicht weitere Länder. 3. Das Wachstum wird in zentral- und osteuropäischen Ländern am stärksten sein. 4. Die EU ist ein extrem erfolgreiches aber auch ein "unfertiges" Projekt. 5. Globales wirtschaftliches Wachstum wird vor allem in Asien und Amerika spürbar.

Christian Legat sieht weiterhin Potential für die wirtschaftliche Zukunft des Kontinents in Märkten Zentral- und Osteuropas. Er plädiert für ein neues ökonomisches Set-up und innovative Geschäftsmodelle, die Europa zu neuem Wachstum und Größe verhelfen. Competence Call Center ist an neun europäischen Standorten - unter anderem in Rumänien, der Slowakei und der Türkei - vertreten.

Vor allem da die Gesellschaft heute sehr von neuen Technologien und Wegen der Kommunikation geprägt ist, betont Legat die Notwendigkeit zusätzlicher Aus- und Weiterbildung um mit dadurch entstehenden Herausforderungen umgehen zu können.
Seiner Meinung nach werden hochqualitative Services zukünftig auch weiter an Bedeutung gewinnen.

Boris Nemsic betont die große Rolle Russlands und der Türkei als Teile des wirtschaftlichen Umfeldes in Europa. Von einem wirtschaftlichen Standpunkt aus gesehen ist Türkei ein großartiger Partner. Den großen Vorteil sieht Nemsic darin, dass Österreich gut in der Lage ist die Chancen und das Potential von CEE Ländern als Partner und als Unternehmensstandorte zu erkennen.Des Weiteren führt er aus, dass Europa vieles von Russland lernen kann und er ist der Meinung, dass wir in einer guten Position sind, wenn wir optimistisch in die Zukunft sehen und eine "Wissensgesellschaft" aufbauen.

Jeremy Rifkin sieht die Europäische Union als Basis für den Übergang in eine neue dritte industrielle Revolution. Immer weniger Menschen sind im Produktionssektor tätig, die zunehmende Automatisierung und die neue Informationskultur verlagern in Zukunft den Fokus der Wirtschaft auf andere Industrien und Branchen. Eine weitere These seiner Ausführungen ist, dass die zunehmende Globalisierung und die dezentralisierte Kommunikationskultur das Verständnis der eigenen Identität verändert. Menschen betrachten sich nicht mehr als Zugehörige einer Nation sondern als Teil der menschlichen Rasse.

Michael Spindelegger bezeichnet sich als "Pro-Europäischen Politiker", was in der weiteren Diskussion von Václav Klaus kritisch hinterfragt wird. Auch Spindelegger fokussiert auf pointierte Aussagen: Seiner Ansicht nach gibt es einen hohen Bedarf an Kooperationen innerhalb der EU. Spindelegger strebt eine positive Sichtweise an und sieht Europa absolut in der Position, aktuelle Herausforderungen zu überwinden. Laut Spindelegger sind zukünftig nicht weitere Restriktionen der Regierung notwendig, sondern lediglich Sanktionen wenn bereits vorhandene Regeln nicht befolgt werden.

In der lebhaften Expertendiskussion werden sehr kontrovers unterschiedliche Konzepte und Ansichten zur europäischen Zukunft erörtert.

Über den com.sult:

Der 8. Wiener Kongress com.sult zum Thema "Challenging Prospects -Rethinking Global Systems" fand am 25. Jänner im Haus der Industrie statt und bot den Teilnehmern Workshops, Podiumsdiskussionen und individuelle Gespräche mit internationalen Top Gästen aus aller Welt.

Die Keynote Speaker 2011: Mohamed ElBaradei, Jeremy Rifkin, Václav Klaus, Phillip Blond und Moritz Leuenberger.

Zu den hochkarätigen Gästen der vergangenen Jahre zählten: Bill Gates (2004), Jack Welch (2005), Shimon Peres, Francis Ford Coppola (2006), Michael Eisner, Joschka Fischer (2007), Steve Forbes (2008), Mark Spitz, Jimmy Wales (2009), Buzz Aldrin, Howard Dean und Martin Eberhard (2010).

Rückfragen & Kontakt:

Mag. Marianne Rutrecht | Public Relations
Competence Call Center
T: 0043-1-81122-7703
marianne.rutrecht@yourccc.com
www.yourccc.com

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | COC0001