Bezirksmuseum 14: Würdigung eines "Allroundkünstlers"

Wien (OTS) - Der Penzinger Rudolf Neuhauser (1924 - 2010) war Architekt, Bauleiter, Musiker, Zeichner, Kalender-Gestalter sowie Autor der Bücher "Geständnisse eines Fälschers" und "Mit Zeichenblock und spitzer Feder durch Österreich". Zum Gedenken an den vielseitigen Kreativen zeigt das Bezirksmuseum Penzing (14., Penzinger Straße 59) seit November 2010 die Ausstellung "Rudolf Neuhauser - Ein Penzinger Allroundkünstler". Die Schau ist nur noch bis Sonntag, 13. Februar, zu sehen.

Eintritt frei am Sonntag (10-12) und Mittwoch (17-19)

Das Publikum erfährt Wissenswertes über Neuhausers Wirken als Architekt und Bauleiter bei großen Spitalsprojekten im Inland und Ausland. Außerdem wird der Einsatz des Bauexperten bei der Revitalisierung von Palais beschrieben. Von Auftritten mit dem Kammermusik-Ensemble "Haydn-Kumpaney" und anderen Formationen bis zum zeichnerischen Werk erstreckt sich der Überblick über das Schaffen des Penzingers. Neben seinen sorgsam ausgeführten Blumen-Darstellungen hielt der Künstler meist Stadtansichten, Gebäude, Denkmäler und sonstige Baulichkeiten fest. Besuchen kann man die Ausstellung jeweils am Sonntag (10.00 bis 12.00 Uhr) und am Mittwoch (17.00 bis 19.00 Uhr). Der Eintritt ist frei. Auskünfte gibt das ehrenamtliche Museumsteam unter der Rufnummer 897 28 52 (teilweise Anrufbeantworter) bzw. per E-Mail. Die Adresse lautet bezirksmuseum.penzing@a1.net.

o Allgemeine Informationen: Bezirksmuseum Penzing: www.bezirksmuseum.at

(Schluss) enz

Rückfragen & Kontakt:

PID-Rathauskorrespondenz:
www.wien.gv.at/rk/
Oskar Enzfelder
Presse- und Informationsdienst der Stadt Wien (MA 53)
Telefon: 01 4000-81057
E-Mail: oskar.enzfelder@wien.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRK0002