Koch des Jahres: Der Lokalmatador aus Bonn siegt bei der Premiere in Köln

Köln (ots) - Bildmaterial wird über obs versandt und ist abrufbar unter http://www.presseportal.de/galerie.htx?type=obs - Die Hallen waren bis auf den letzten Platz gefüllt, die begleitende Master Class war schon Tage vorher ausgebucht, als nach langer Wartezeit Vizepräsidentin Martina Kömpel endlich die Umschläge mit den Namen der beiden Gewinner öffnen durfte. Um 20.30 stand es dann fest: Zum Finale treten Jan Steinhauer vom Gourmet Restaurant Dirk Maus in Essenheim und Oliver Pudimat aus der Gezeiten Haus Klinik in Bonn an. Schon am Montag um 15.15 ging der erste von insgesamt zehn Teilnehmern in die Küche vom TÜV Rheinland und bereitete sein persönliches Menü vor - alle fünfzehn Minuten durfte ein neuer Teilnehmer mit seinen speziellen Vorbereitungen beginnen. Insgesamt vier Stunden Zeit hatten die Köche, die sich für den praktischen Vorentscheid qualifizierten, um ihr 3-Gänge-Menü zu kochen. Lediglich zwei Vorgaben waren zu erfüllen: Das Menü musste ausgewogen sein und der Wareneinsatz durfte nicht über 16 Euro liegen. Es wurde Mitternacht, bis die Juroren die letzten Teller gesichtet, alle Gerichte verkostet und ihre Berichte geschrieben hatten. Vizepräsidentin Martina Kömpel sprach im Namen aller Jury-Kollegen von einer extrem schwierigen Entscheidung. "Die Menüs überraschten mich und meine Kollegen sehr positiv. Alle 30 Teller, die wir sahen, sahen klasse aus, die Zusammensetzung der Menüs und die Kombination der Geschmäcker waren wirklich gelungen

Rückfragen & Kontakt:

Pressekontakt:
High Food Public Relations
Jan-Patrick Timmer
Neue Gröningerstrasse 10, 20457 Hamburg
040 / 30 37 39 9-0
Agentur@FoodRelations.de

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | EUN0006