Leitl: "Mittelstandsoffensive stärkt Klein- und Mittelbetriebe"

Maßnahmen für KMU werden Wirtschaftsstandort Österreich stärken, Wachstum und Innovationen beleben - mehr Risikokapital notwendig

Wien (OTS/PWK070) - Wirtschaftskammer-Präsident Christoph Leitl zeigt sich erfreut über die heute vom ÖVP-Regierungsteam präsentierte Mittelstandsoffensive. "Dieses Maßnahmenpaket wird den Wirtschaftsstandort Österreich stärken", ist Leitl überzeugt. "Gerade jetzt, wo sich langsam ein konjunktureller Aufwärtstrend bemerkbar macht, ist es umso wichtiger, klare Zeichen für unsere Betriebe zu setzen und ihnen auf dem Weg in den Aufschwung den Rücken frei zu halten".

Das heute von der ÖVP vorgestellte vier Millionen Euro schwere Innovations-Fitnesspaket werde das Innovationspotenzial der heimischen KMU deutlich anheben, so der WKÖ-Präsident. Enthalten sind hier die neuen Technologieschecks, die Aufstockung der bestehenden Innovationsschecks sowie die Förderung von Kreativleistungen. Leitl:
"Damit werden Innovationen unserer Klein- und Mittelbetriebe maßgeschneidert und punktgenau gefördert".

Auch die forcierte Mobilisierung von Risikokapital sowie Initiativen, um auch Kleinbetriebe fit für die internationalen Märkte zu machen, sind aus der Sicht Leitls unabdingbar und werden für einen Wachstumsschub sorgen. Und nicht zuletzt begrüßt der WKÖ-Präsident auch die Ankündigung von Wirtschaftsminister Reinhold Mitterlehner, wonach die Entbürokratisierung für die heimischen Unternehmen vorangetrieben werden soll. Leitl: "Die Klein- und Mittelbetriebe sind das Herzstück unserer Wirtschaft. Wenn wir Sie jetzt nach Kräften stützen, sorgen sie auch in Zukunft für Arbeitsplätze und Wohlstand in Österreich". (PM)

Rückfragen & Kontakt:

Wirtschaftskammer Österreich, Stabsabteilung Presse
Mag. Rupert Haberson
Tel.: T:(+43) 0590 900-4362, F:(+43) 0590 900-263
presse@wko.at
http://wko.at/Presse

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | PWK0004