Nun ist nur mehr das Bauchgefühl gefragt! (von Michael Kohlweis)

Ausgabe 2. Feb. 2011

Klagenfurt (OTS) - Nun ist es also amtlich! Die "Überlebenden" stehen fest - ob sie in Düsseldorf ohne Rettungsring über Wasser bleiben - wage ich zu bezweifeln. Zu mainstreamig sind die meisten Lieder, zu dürftig der Rest. Die zehn, aus denen das Publikum den Winner voten soll, klingen wie ein Mischmasch aus zehn Jahren Song Contest. Zugegeben, zwei sind originell: Lukas Plöchl mit der Luft-Quetschn, Richard Klein, die Reinkarnation eines alten Rock ?n? Rollers. Sie könnten aus der Masse herausragen - vom Auftreten her -ihre Lieder sind Schrott. Stefan Raab hat im Vorjahr mit der Natürlichkeit seiner Lena gepunktet - weil sie anders war als all die anderen! Die rot-weiß-rote Neidgenossenschaft wird bis 25. 2. noch Verschwörungstheorien verbreiten und Gift spritzen. Der wird von einem Plattenlabel gestützt, der andere von TV-Stars, Oliver war... ach was. Beim Finale sollte man nur nach dem Bauchgefühl voten, damit letztendlich die Peinlichkeit nicht zu groß wird.

Rückfragen & Kontakt:

Kärntner Tageszeitung
Chefredaktion
Tel.: 0463/512000-502
redaktion@ktz.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | KTI0001