TIROLER TAGESZEITUNG "Leitartikel" Mittwoch, 2. Februar 2011, von Mario Zenhäusern: "PISA-Test war ein Schuss ins Knie"

Die Leistungen der Tiroler Schüler sind schlechter als befürchtet und decken Mängel im System schonungslos auf.

Innsbruck (OTS) - Die aktuelle PISA-Studie hat unser Land gegen
Ende des Vorjahres in kollektive Bestürzung versetzt. Die heimischen Schülerinnen und Schüler haben tatsächlich dramatisch schlecht abgeschnitten: Österreich liegt bei den Naturwissenschaften und beim Leseverständnis deutlich unter, in Mathematik genau auf dem OECD-Durchschnittswert. Tendenz fallend.
Tirol ist anders, haben sich die heimischen Politiker gedacht. Doch ihr Versuch, mittels eigener PISA-Auswertung zu beweisen, dass der Tiroler Nachwuchs besser ausgebildet ist als der Rest Österreichs, ist gründlich in die Hose gegangen. Ebenso wie in Vorarlberg. Fazit: Die schulischen Leistungen im Westen Österreichs sind um nichts besser als im Osten, sondern schlechter. In Teilbereichen dürften sie sogar wesentlich zum Gesamtabsturz Österreichs beigetragen haben. Eine Blamage.
Beim Leseverständnis ist die Lücke besonders groß: Tirol liegt, unglaubliche 30 Punkte unter dem OECD- und sieben Punkte unter dem Österreich-Durchschnitt, hinter der Türkei an drittletzter Stelle der Tabelle! Wenn es eines letzten Beweises bedurft hätte, dass auch der Tiroler Bildungshimmel nicht voller Geigen hängt - die vorliegende Detailauswertung der PISA-Studie liefert ihn.
Damit ist klar: Die Zeit der Phrasen vom "erfolgreichen Tiroler Weg" ist endgültig vorbei. Jetzt braucht es echte Reformen, sonst droht Tiroler Jugendlichen plötzlich ein Schicksal auf der europäischen Hinterbank. Eine große Aufgabe, für die sich Platter, Palfrader und Co. am besten nicht die Bundespolitik zum Vorbild nehmen. Am Wiener Parkett geht es nämlich immer noch weit mehr um ideologische Standpunkte statt darum, die Bildungspolitik internationalen Standards anzupassen.

Rückfragen & Kontakt:

Tiroler Tageszeitung, Chefredaktion , Tel.: 05 04 03 DW 610

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | PTT0002