Strasser zum SWIFT-Abkommen: Europäische Lösung ist wichtiger denn je

Kommission ist aufgefordert, Antworten zu geben

Brüssel, 1. Februar 2011 (OTS) "Die Tatsache, dass die USA auf Anfrage auch Zugriff auf Daten von innereuropäischen Überweisungen hat, die nicht via SEPA getätigt worden sind, macht umso mehr deutlich, dass wir dringend eine europäische Lösung brauchen. Die EVP-Fraktion hat bei Verhandlungsabschluss deutlich gemacht, dass die Datenauswertung so bald wie möglich innerhalb der Europäischen Union - im Rahmen eines sogenannten EU-TFTPs - passieren muss. Dies wurde auch ins geltende SWIFT-Abkommen aufgenommen", informiert ÖVP-Delegationsleiter Dr. Ernst Strasser. ****

"Der Ball liegt nun bei der Kommission. Sie muss den Umfang, in dem innereuropäische Daten tatsächlich von den USA angefordert werden können, klar stellen und einen Bericht über bisherige Anfragen der USA abgeben. Vorher sollten keine voreiligen Schlüsse gezogen werden", so Strasser.

Rückfragen & Kontakt:

Mag. Gerda Zweng, EVP Pressedienst,
Tel.: +32-488-876800 (gerda.zweng@europarl.europa.eu)

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NVP0005