FP-Gudenus: 4:4 - Salto rückwärts von Häupl in der Heeres-Diskussion

Täglich neue Volten in der SPÖ

Wien (OTS) - Nachdem SPÖ-Verteidigungsminister Darabos eine 4:0 Führung vergeigt hat (O-Ton Häupl laut Medienberichten) und es im Match SPÖ gegen ÖVP, Opposition und Hausverstand nun 4:4 steht, ist Bürgermeister Häupl nun auch für eine Bundesheer-Aufgabendefinition vor der Diskussion über die Abschaffung der Wehrpflicht. Zuerst hat Häupl den Burgenländer im Wahlkampf in den Krieg geschickt, um seinen Gegnern dann mitten in der Schlacht einen Seperatfrieden anzubieten. Mehr kann man einem Bundesgenossen eigentlich nicht in den Rücken fallen, meint FPÖ-Klubobmann Gudenus dazu. (Schluss)otni

Rückfragen & Kontakt:

FPÖ-Wien
4000/81747

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NFW0004