Hochkarätige nationale Energy Globe Verleihung im Iran

Festakt mit über 1000 Top-VertreterInnen aus Wirtschaft und Industrie in Teheran

Traunkirchen/Teheran (OTS) - Riesengedränge im Großen Konferenzsaal des Iranischen Fernsehen IRIB am vergangenen Sonntag in Teheran anlässlich der Verleihung des nationalen Energy Globe Iran: über 1000 Top VertreterInnen aus Wirtschaft und Industrie waren zum Festakt gekommen. Tosender Applaus und Blitzlichtgewitter begleiteten die Siegerehrung: die goldene Energy Globe Länder-Statue ging an die Recycle Organization of Mashhad Municipality, die 2007 eine Mülldeponie zu einem Biogas-Kraftwerk umfunktionierte. Das austretende Deponiegas wird nun über eine nachträglich eingebaute Verrohrung eingefangen und zur Stromgewinnung eingesetzt. Bis zu 4,5 GWh Strom pro Jahr können so erzeugt werden. "Ein Projekt, das weltweit umgesetzt werden kann - auch in Neapel!", ist Energy Globe Gründer Neumann begeistert, der gemeinsam mit dem Präsidenten der Iranischen Wirtschaftskammer, Mohammad Nahavandian, den Award an Ali Najafi überreichte.

Immer mehr iranischer Projekte beim Energy Globe

Die Beteiligung am Energy Globe aus dem Iran wächst Jahr für Jahr:
unter den diesjährigen Favoriten waren u.a. der Plastikproduzent Shahid Tondgooyan Petrochemische Industrie, der als erster iranischer Industriebetrieb von Erdgasbefeuerung auf Biogas umstellte und damit jährlich knapp 50.000 T weniger CO2 Emissionen freisetzt. Die Maroon Petrochemische Industrie entwickelte ein Verfahren zur Rückgewinnung von Kühlwasser, schont damit die Umwelt und spart durch den Wegfall des Zukaufs von Kühlwasser enorme Kosten. Und die Naghshe-Jahan Zucker Fabrik, in der die Abwärme und das freiwerdende CO2 aus einer Zementfabrik im eigenen Produktionsprozess genutzt werden. Ergebnis:
20% Effizienzsteigerung, 4ß% weniger CO2 Emissionen.

Die nationale Energy Globe Iran Verleihung war Auftaktveranstaltung zur Fünften Green Management Konferenz, die jährlich von der Iran Society for Green Management (ISGM) einberufen wird. Ziel der Veranstaltung ist die Information und Bewusstseinsbildung iranischer Wirtschafts- und Industriekapitäne in Richtung Energieeffizienz und "grüne Produktqualität". Seit im Iran die staatlichen Förderungen auf Benzin deutlich reduziert wurden, stiegen die Energiepreise drastisch und erfordern ein rasches Umdenken in Richtung Energie sparen auf allen Ebenen.

Energy Globe Energieeffizienz-Portal ab Herbst in Farsi online im Iran

Vertreter von ISGM waren vergangenen Dezember auf Fact Finding Mission in Österreich, um sich über heimische Umwelttechnologien zu informieren. Besonders gefragt ist das langjährige Know How von Energy Globe Gründer Ing. Wolfgang Neumann in Sachen Bewusstseinsbildung. Das neueste Projekt von Energy Globe - das Portal für Energieeffizienz - das Privatpersonen, Betrieben und ganzen Kommunen praktische online-Anleitung zum Energiesparen gibt, soll übrigens ab Herbst im Iran in Farsi online gehen (www.energyglobe.com). "Beratung und Information sind das Um und Auf auf dem Weg zu mehr Energieeffizienz- immer mehr iranische Betriebe bemühen sich darum, doch wir brauchen dringend mehr Know How", betonte der Vorsitzende von ISGM, Mohammad Hasan Emami. Die beratende Rolle von Energy Globe ist hier von größter Bedeutung.

Energy Globe 2011 sucht ab sofort wieder nachhaltige Projekte

Ab sofort können sich wieder Projekte um den Energy Globe Award 2011 bewerben. Infos und Teilnahmeformular zum Download unter www.energyglobe.info. Grundsätzlich wird der Energy Globe in Österreich in allen Bundesländern, als nationaler Award an die jeweiligen besten Länderprojekte (Tschechien, Iran, Ruanda, Deutschland, etc) und als World Award for Sustainability an die weltbesten nachhaltigen Projekte im Rahmen einer weltweit ausgestrahlten Fernseh-Gala vergeben.

Rückfragen & Kontakt:

Energy Globe Foundation, Mag. Cornelia Kirchweger
Tel.: 07617 209030, Mobil: 0664 390 60 90
email: cornelia.kirchweger@energyglobe.com

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | GEG0001