Grillitsch: Achtungserfolg für Wlodkowski bei steirischer LK-Wahl

Bauernbund hält 32 von 39 Sitzen in der Vollversammmlung der LK Steiermark - Gerhard Wlodkowski sichert als Spitzenkandidat Absolute mit 76 Prozent ab

Wien, 30. Januar 2011 (OTS) Über 76 Prozent von 142.000 steirischen, wahlberechtigten Bauern sprachen heute dem Bauernbund das Vertrauen aus. Gewählt wurden 39 neue Kammerräte der bäuerlichen Standesvertretung – die Weichen für Stabilität in den kommenden fünf Jahren sind damit gestellt. ****

Mit einem Achtungserfolg schlägt der Bauernbund in der Steiermark die Landwirtschaftskammerwahlen. Die Wahlbeteiligung war mit 41 Prozent weit niedriger als 2006 (50 Prozent). Sowohl in Mandaten als auch in Prozentanteil der Stimmen konnte Spitzenkandidat Gerhard Wlodkowski das Ergebnis von 2006 aber bekräftigen, obwohl die wirtschaftliche Situation in der Landwirtschaft weit schwieriger geworden ist. "Die Bauern in der Steiermark haben dem Bauernbund und Landesobmann Wlodkowski ganz klar ihr volles Vertrauen ausgesprochen. Eine absolute Mehrheit von über 76 Prozent befürwortet, dass der bisherige Kurs weiter fortgesetzt wird. Angesichts eines Wahlkampfs, wo alle gegen einen angetreten sind, ein mehr als respektables Ergebnis", gratuliert Fritz Grillitsch, Präsident des Österreichischen Bauernbundes, in einer ersten Reaktion zum vorläufigen Endergebnis.

Die SPÖ-Bauern verlieren leicht und halten mit 10 Prozent Stimmenanteil ihre vier Mandate, der Erfolg der bunt zusammengewürfelten Unabhängigen (UBV, BZÖ, Grüne bzw. WIR) ist regional auf die Obersteiermark begrenzt, künftig werden drei Unabhängige im Kammerparlament vertreten sein. Die Freiheitlichen schafften hingegen den Einzug abermals nicht. "Spitzenkandidat Gerhard Wlodkowski hat die Absolute mit sicherer Hand und einem zukunftsfähigen Programm verteidigt. Angekündigten politischen Experimenten wird mit diesem Wahlergebnis jedenfalls eine deutliche Absage erteilt", so Bauernbund-Präsident Fritz Grillitsch abschließend.

Rückfragen & Kontakt:

Bauernbund, Mag. Andrea Salzburger, Tel.
0699/18101805, email: a.salzburger@bauernbund.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | VPK0003