Interessierte am Medizinstudium werden unterstützt

LSth. Wallner: Landesschulrat Vorarlberg und Schloss Hofen bieten Probetests zur Vorbereitung auf Zulassungsprüfung

Bregenz (OTS/VLK) - Um Interessierte am Medizinstudium besser auf die Eingangstests (EMS-Tests) an den Universitäten vorzubereiten, werden im Februar und März Probetests einschließlich Auswertung durchgeführt. Auch Vorbereitungs- und Vertiefungsseminare werden angeboten. "Wir wollen dadurch interessierte Maturantinnen und Maturanten bestmöglich unterstützen", betont Landesstatthalter Gesundheitslandesrat Markus Wallner: "Diese Probetests können sehr hilfreich sein, um sich auf die Zulassungsprüfung für das Medizinstudium gut vorzubereiten".

Im Auftrag der Vorarlberger Landesregierung und Kooperation mit Schloss Hofen sowie dem Landesschulrat für Vorarlberg findet am Mittwoch, 2. Februar 2011 am Bundesgymnasium Feldkirch ein eintägiges Vorbereitungsseminar statt. Am 16. März können dann an der Fachhochschule Vorarlberg Probetests unter denselben Bedingungen absolviert werden wie diese dann an der Universität Innsbruck oder Wien vorzufinden sind. Im Anschluss an den Probetest erhalten die Teilnehmerinnen und Teilnehmer eine Auswertung ihrer Leistung und können sich dadurch für ihre weitere Vorbereitung orientieren. Weiters bieten ausgewählte Fachkräfte Vertiefungsseminare zum Textverständnis und zum mathematischen Verständnis an, um eventuelle Defizite zu beheben - diese umfassen jeweils zwei Nachmittage.
Die Zulassungsprüfung für das Studium der Human- und Zahnmedizin findet an den Universitäten Innsbruck und Wien am 8. Juli 2011 statt und führt zur Vergabe von Studienplätzen.

Interessierte können sich vom 2. Februar bis 6. März 2011 über die Homepage des Landesschulrates unter www.lsr-vbg.gv.at anmelden.

Rückfragen & Kontakt:

Landespressestelle Vorarlberg
Tel.: 05574/511-20141, Fax: 05574/511-20190
presse@vorarlberg.at
http://www.vorarlberg.at/presse

Hotline: 0664/625 56 68, 625 56 67

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NVL0001