Walser begrüßt gemeinsame Ausbildung aller Lehrkräfte

Grüne warnen vor Hornberger Schießen im Bildungsbereich

Wien (OTS) - "Man vereinheitlicht die Ausbildung aller Lehrkräfte, aber die Kinder trennt man nach wie vor mit zehn Jahren! Wie kann dieser Widerspruch in der Regierungspolitik wohl aufgelöst werden", fragt Harald Walser, Bildungssprecher der Grünen. Er verweist auf ähnliche Ankündigungen der Regierungsparteien in der Vergangenheit und fordert die Vereinheitlichung von AHS-Unterstufe, Hauptschule, Neuer Mittelschule und Sonderschule: "Nur dann macht diese Reform Sinn".

Ohne einheitliche Linie der Regierungsparteien wird es keine durchschlagenden Erfolge in Sachen Schulreform geben. "Die Geschichte wird wieder enden wie das Hornberger Schießen, es wird mit großem Getöse etwas angekündigt, schlussendlich kommt aber nichts dabei heraus", so Walser abschließend.

Rückfragen & Kontakt:

Die Grünen
Tel.: +43-1 40110-6697
presse@gruene.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | FMB0010