Wr. Landtag - SP-Wutzlhofer: "Bundesweite klare Standards für Jugendwohlfahrt Gebot der Stunde"

Wien (OTS/SPW-K) - "Der Todesfall des kleinen Cain erschüttert und macht betroffen - die Schlüsse, die die FPÖ aus diesem tragischen Fall zieht, gehen aber haarscharf am Thema vorbei. Zum Einen reden wir hier von einem Fall aus Bregenz für den die Wiener Jugendwohlfahrt nicht zuständig ist und zum andere basieren die Vorschläge der FPÖ auf falschen Annahmen und ihrer sachlicher Unkenntnis", betont SP-Gemeinderat Mag. Jürgen Wutzlhofer im Rahmen der heutigen Wiener Landtagssitzung.

"In ihrem Antrag fordert die FPÖ eine Transparenzdatenbank, die nicht nur aus datenschutzrechtlichen Gründen schwierig umzusetzen ist, sondern - gäbe es endlich das Bundeskinder- und Jugendschutzgesetz -auch gar nicht nötig wäre. Wien hat seine Hausaufgaben gemacht und hohe Standards in der Jugendwohlfahrt umgesetzt, daher ist Wien bis heute das einzige Bundesland, das keine Einwände gegen dieses Gesetz hat. Dennoch bleibt die Schaffung klarer und bundesweit einheitlicher Standards für Jugendwohlfahrt das Gebot der Stunde", unterstreicht Wutzlhofer. Die - von der FPÖ - geforderte flächendeckende Supervision sei in Wien bereits ebenso Realität wie die ausreichende personelle Ausstattung der Behörden, verpflichtende Aus- und Weiterbildungsmaßnahmen für die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sowie die Durchführung unangekündigter Hausbesuche.

"Die FPÖ ist herzlich dazu eingeladen, mitzuarbeiten und bei wichtigen Maßnahmen im Kampf gegen Gewalt mitzustimmen. Jedoch lässt die Tatsache, dass heute keiner der FPÖ-Redner die Initiative zu einem bundesweit einheitlichen Kinder- und Jugendschutzgesetz erwähnt hat, eher befürchten, dass sich die Freiheitlichen damit begnügen, politisch auf der Welle der Entrüstung zu reiten. Die FPÖ lebt von den Problemen und hat nicht die Kompetenz für Lösungen", so Wutzlhofer abschließend. (Schluss) lok

Rückfragen & Kontakt:

SPÖ Rathausklub, Presse
Mag. Louis Kraft
Tel.: (01) 4000-81 943
louis.kraft@spw.at
http://www.rathausklub.spoe.at

Fax: (01) 533 47 27-8192

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | DS10007