A1 Telekom Austria beim "ebiz egovernment award 2010" doppelt ausgezeichnet

Wien (OTS) - A1 Telekom Austria gewinnt beim Wirtschaftspreis
"ebiz egovernment award 2010" mit dem Projekt Stromtankstellen die "Green Award" Kategorie für Wien und Gesamtösterreich. Das Finale des Bundespreises fand am Mittwoch, 26. Jänner 2011 in der Unternehmenszentrale von A1 Telekom Austria in Wien statt.

Bereits zum sechsten Mal wurde der Wirtschaftspreis "ebiz egovernment award" vergeben. Die Auszeichnungen für die besten Projekte mit IT-Bezug wurden am 26. Jänner im Rahmen einer Abendveranstaltung im Haus von A1 Telekom Austria verliehen. Siegfried Mayrhofer, Chief Financial Officer von A1 Telekom Austria, begrüßte gemeinsam mit Martin Szelgrad, Report Verlag, die anwesenden Gäste.

Den heuer erstmals ausgelobten Sonderpreis "Green Award" erhielt A1 Telekom Austria für das richtungsweisende Projekt "Stromtankstellen". Das Unternehmen wurde nicht nur Wiener Landessieger, sondern erhielt die Auszeichnung auch für Gesamtösterreich. Elektromobilität - die Verwendung von effizienten umweltschonenden Transportmitteln im Verkehrsbereich - ist eines der großen Zukunftsthemen für eine Verbesserung der Lebensqualität jetziger und künftiger Generationen. E-Fahrzeuge stoßen kein CO2 aus und sind fast vollkommen geräuschlos.

Das Projekt: Integration von Stromtankstellen in Telefonzellen

A1 Telekom Austria unterstützt Elektromobilität mit dem Umbau von Telefonzellen in Stromtankstellen. In einem Pilotprojekt wurden in ganz Österreich rund 30 Ladestellen errichtet. Das Unternehmen kann dabei auf die vorhandene Infrastruktur und die Expertise im Mobilitätsbereich, etwa erfolgreiche Services wie Handy-Parken, mobilem Payment und Identifizierungs-Systemen, zurückgreifen. Die Stromtankstellen sind in erster Linie dafür gedacht, E-Fahrzeuge unterwegs nachzuladen und durch einen kleinen Leuchtwürfel leicht erkennbar. Durch den zusätzlichen Einsatz von separaten Ladesäulen werden auch weitere Parkplätze versorgt.

Weiterer bundesweiter Preisträger des "Green Award" ist das Projekt "Grazer Solardachkataster". Dieser zeigt auf Knopfdruck das Potenzial der insgesamt 14 Mio. Quadratmeter Dachfläche in Graz, die zu einem großen Teil auch lohnende Solarflächen bietet. Das Grazer Stadtvermessungsamt hat in Zusammenarbeit mit dem städtischen Umweltamt das bereits mehrfach preisgekrönte Geoinformationssystem kreiert.

Umweltaktivitäten von A1 Telekom Austria

Ziel von A1 Telekom Austria ist es, im Rahmen seiner Umweltaktivitäten den Energieverbrauch zu senken und somit einen Beitrag zur Erreichung der Klimaziele zu setzen. Energieeffizienz und Energieeinsparungsmaßnahmen haben dabei höchste Priorität.
Dies geschieht durch Weiterentwicklung und Ausbau von innovativen Technologien innerhalb des Unternehmens, wie unter anderem die Virtualisierung der Server oder den vermehrten Einsatz von Telepresence oder Videokonferenzen, um Geschäftsreisen zu reduzieren. Mitarbeiter und Kunden werden durch unterschiedliche Maßnahmen zur Reduzierung ihres CO2 -Verbrauchs motiviert.

Fotomaterial und Presseinformationen finden Sie im A1 Telekom Austria Newsroom unter http://newsroom.a1telekom.at/

A1 Telekom Austria - Mobilfunk und Festnetz aus einer Hand

A1 Telekom Austria ist mit 5 Mio. Mobilfunkkunden und 2,3 Mio. Festnetzanschlüssen Österreichs führendes Telekommunikationsunternehmen, das aus einer Fusion von Telekom Austria und mobilkom austria im Juli 2010 entstand. Die Kunden profitieren von einem umfassenden Gesamtangebot aus einer Hand:
Sprachtelefonie, Internetzugang, Daten- und IT-Lösungen, Mehrwertdiensten, Wholesale-Services und mobile Business- und Payment-Lösungen. Die Produktmarken Telekom Austria, A1, bob und Red Bull MOBILE stehen für Qualität und smarte Services.

A1 Telekom Austria ist Teil der Telekom Austria Group - einem führenden Telekommunikationsunternehmen im CEE Raum. Die Telekom Austria Group ist in acht CEE Ländern tätig.

A1 Telekom Austria beschäftigt in Österreich rund 10.000 Mitarbeiter. Generaldirektor ist Dr. Hannes Ametsreiter, zugleich auch Generaldirektor der Telekom Austria Group und Member of the Board der GSM Association (GSMA) - dem internationalen Interessenverband der Mobilfunkindustrie.

Im Geschäftsjahr 2009 erwirtschaftete mobilkom austria einen Umsatz von 1.574,4 Mio. Euro, ein bereinigtes EBITDA von 585,7 Mio. Euro und ein Betriebsergebnis von 354,9 Mio. Euro. Der Umsatz von Telekom Austria betrug 1.860,1 Mio. Euro, das bereinigte EBITDA 575,7 Mio. Euro und das Betriebsergebnis lag bei 116,1 Mio. Euro. Der Umsatz der Telekom Austria Group betrug im Geschäftsjahr 2009 4.802,0 Mio. Euro, das bereinigte EBITDA 1.794,0 Mio. Euro und das Betriebsergebnis lag bei 343,9 Mio. Euro.

Rückfragen & Kontakt:

Martina Aigner, Corporate Communications A1 Telekom Austria
Tel: +43 664 91 52 001, E-Mail: martina.aigner@a1telekom.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | TEL0002