WKÖ-Herk: "Forschungscoach unterstützt KMU von der Wiege bis zur Markreife ihrer Innovation"

Handwerk und Gewerbe begrüßen KMU-Paket der Forschungsförderungsgesellschaft

Wien (OTS/PWK048) - "Im beinharten internationalen Wettbewerb können sich Österreichs Gewerbe- und Handwerksbetriebe nur durch Forschung und Innovation vom Mitbewerber abheben. Mit dem neuen KMU-Paket der Forschungsförderungsgesellschaft (FFG) werden unsere kleinen und mittleren Betriebe auf ihren steinigen Forschungspfaden begleitet", begrüßt Josef Herk, Obmann der Bundessparte Gewerbe und Handwerk in der Wirtschaftskammer Österreich (WKÖ), die Initiative.

Die Bundessparte habe sich insbesondere für den Forschungscoach stark gemacht: "Unsere Fachkräfte sind hervorragend ausgebildet und wissen wie es geht. Doch es mangelt ihnen an Innovationsmanagement. Die eigentliche Forschung wird oft mangelnd strukturiert durchgeführt, das macht sie fehleranfällig und wenig zielorientiert. Der Forschungscoach begleitet unsere Unternehmer von der Wiege bis zur Marktreife ihres Forschungsprojektes. Das werden wir auch bald bei den Patentanmeldungen spüren", ist Herk überzeugt. Das externe Projektmanagement mit Hilfe des Forschungscoachs wird mit 500.000 Euro von der FFG gefördert. (AC)

Rückfragen & Kontakt:

Wirtschaftskammer Österreich
Bundessparte Gewerbe und Handwerk
Mag. Helmut Heindl
Tel.: +43 (0)5 90 900 3291
E-Mail: helmut.heindl@wko.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | PWK0006