SP-Deutsch zum Holocaust-Gedenktag: Niemals vergessen. Den Anfängen wehren!

Wien (OTS/SPW) - "Der Internationale Holocaust-Gedenktag steht
ganz im Zeichen der Erinnerung an die unzähligen Opfer der nationalsozialistischen Terrordiktatur. Der heutige 66ste Jahrestag der Befreiung des Konzentrationslagers Auschwitz erinnert uns daran, wie wichtig es ist, dieses Menschheitsverbrechen und seine Opfer niemals zu vergessen. Es geht darum, weiter beharrlich Aufklärungsarbeit zu leisten. Diese dunkelste Periode unserer Geschichte darf sich niemals wiederholen!", betonte der Wiener SPÖ-Landesparteisekretär, LAbg. Christian Deutsch am Donnerstag anlässlich des Internationalen Holocaust-Gedenktags.****

Die Rückbesinnung auf die Vergangenheit sei wichtig, so Deutsch:
"Denn wer sich der Geschichte nicht stellt, wird die Zukunft nicht bewältigen können. So wissen wir, dass die Verelendung durch die Weltwirtschaftskrise der nationalsozialistischen Machtergreifung wesentlich den Boden bereitet hat. Heute, in Zeiten einer neuen weltumspannenden Wirtschaftskrise, gilt es daher besonders wachsam zu sein, wenn wieder neue Sündenböcke gesucht und Menschen an den Rand der Gesellschaft gedrängt werden."

Es sei daher eine gesamtgesellschaftliche Aufgabe, gegen das Vergessen, Verdrängen, Relativieren und Kleinreden aufzutreten, so Deutsch abschließend: "Unsere demokratischen Nachkriegsgesellschaften gründen sich auf dem antifaschistischen Grundkonsens und der Erinnerung an den Holocaust. Daraus ergibt sich eine Verpflichtung, gegen jede Form von Rassismus, Menschenfeindlichkeit und Hetze aktiv aufzutreten. Niemals vergessen. Den Anfängen wehren! Das ist der Auftrag für das Heute!"(Schluss) tr

Rückfragen & Kontakt:

Pressedienst der SPÖ Wien
Tel.: +43 1 534 27/222
wien.presse@spoe.at
http://www.wien.spoe.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | DSW0001