QIAGEN gründet Niederlassung in Indien zur Beschleunigung seiner Marktexpansion

Hilden/Neu-Delhi, Indien (ots) -

QIAGEN India Pvt. Ltd. wird den direkten Vertrieb in Asiens drittgrößtem Markt für Biotechnologie- und Life-Science-Produkte übernehmen // Wachstum im indischen Gesundheits- und Forschungssektor stimuliert Nachfrage in der molekularen Diagnostik, der angewandten Testung und biomedizinischen Forschung // Unternehmen erwartet dynamisches Umsatzwachstum analog zur Entwicklung in China // QIAGEN (NASDAQ: QGEN; Frankfurt, Prime Standard: QIA) hat heute die Gründung einer Tochtergesellschaft in Indien bekannt gegeben. Die QIAGEN India Pvt. Ltd. mit Sitz in Neu-Delhi übernimmt ab sofort den direkten Vertrieb von QIAGENs Produkten und löst damit bisherige Distributoren vor Ort ab. QIAGEN ist seit 1995 in Indien aktiv und unterhält dort zahlreiche Partnerschaften und Netzwerke. Mit der Gründung einer eigenen Niederlassung möchte QIAGEN seine Marktposition in dem Land weiter stärken. Die Gründung der neuen Niederlassung markiert zugleich einen weiteren Meilenstein bei der Umsetzung von QIAGENs Strategie, in neue, wachstumsstarke Regionen zu expandieren. Indien ist mit einem Volumen von rund 5 Milliarden US$ im Jahr 2010 einer der am schnellsten wachsenden Biotechnologie- und Life-Science-Märkte der Region. Das Marktvolumen soll bis zum Jahr 2015 auf geschätzte 10 Milliarden US$ ansteigen. Der lokale Markt für die In-vitro Diagnostik soll mit dem Aufbau der notwendigen Infrastruktur schrittweise um durchschnittlich mehr als 15% im Jahr zulegen und längerfristig aufgrund von weiteren Projekten und Investitionen der Zentralregierung wie regionaler Behörden in seiner Wachstumsdynamik weiter anziehen. "Mit rund 1,2 Milliarden Einwohnern und einem schnell wachsenden Forschungs- und Gesundheitssektor ist Indien ein strategisch wichtiger Markt für die globale Expansion von QIAGEN", sagte Vorstandsvorsitzender Peer Schatz. "Unsere Technologien können in der molekularen Diagnostik nicht nur den Patienten in Indien helfen, sondern adressieren zugleich den wachsenden Bedarf in der pharmazeutischen Industrie, den angewandten Testverfahren sowie der akademischen Forschung. Dies macht Indien zu einer sehr attraktiven Region, in der wir unsere Expansions- und Wachstumsziele realisieren können. QIAGEN eröffnen sich in diesem riesigen Markt aufregende Perspektiven." Die Expansion nach Indien ist ein weiterer Schritt bei der Umsetzung von QIAGENs Wachstumsstrategie für Asien. Zuvor war das Unternehmen bereits seit 1998 in Japan und seit 2004 in China mit eigenen Niederlassungen vertreten. Mittlerweile nimmt QIAGEN in Asien eine führende Rolle in seinen relevanten Märkten ein und beschäftigt dort über 500 Mitarbeiter; die Region trug im Jahr 2009 mehr als 135 Millionen US$ zum Konzernumsatz bei. Das Unternehmen rechnet in Indien mit einer ähnlichen Wachstumsentwicklung wie im übrigen Asien: Die neue Niederlassung in Neu-Delhi soll im Laufe des Jahres bereits auf mehr als 30 Mitarbeiter anwachsen. QIAGEN ist mit seinem vielfältigen Produktportfolio gut aufgestellt, um die besonderen Anforderungen der pharmazeutischen Industrie sowie des Gesundheitssystems in Indien zu adressieren. Wie viele andere Schwellenländer leidet auch Indien vermehrt unter ansteckenden und chronischen Krankheiten. Dabei ist die deutliche Zunahme chronischer Erkrankungen auf eine Verschiebung der demographischen Struktur sowie eine Erhöhung des Lebensstandards zurückzuführen. Mit einem breiten Angebot molekulardiagnostischer Tests für Anwendungen in der Prävention, im so genannten Profiling, in der personalisierten Medizin, in der Vor-Ort-Testung, sowie speziellen Produkten für jede Phase der Medikamentenentwicklung von der Erforschung neuer Wirkstoffe bis hin zu ihrer Vermarktung ist QIAGEN gut aufgestellt, um den Bedarf des indischen Marktes gerecht zu werden. Über QIAGEN QIAGEN N.V. ist eine niederländische Holdinggesellschaft und weltweit führender Anbieter von Probenvorbereitungs- und Testtechnologien. Probenvorbereitungstechnologien werden eingesetzt, um DNA, RNA und Proteine aus biologischen Proben wie Blut oder Gewebe zu isolieren und für die Analyse vorzubereiten. Testtechnologien werden eingesetzt, um solche isolierten Biomoleküle sichtbar zu machen. QIAGEN entwickelt Verbrauchsprodukte sowie Lösungen zu deren Automatisierung und verkauft seine Produkte weltweit an molekulardiagnostische Labore, die akademische Forschung, pharmazeutische und biotechnologische Unternehmen sowie an Kunden in Märkten für angewandte Testverfahren (u.a. Forensik, Veterinär- und Lebensmitteltestung, pharmazeutische Prozesskontrolle). QIAGENs Testtechnologien umfassen eines der weltweit breitesten Portfolios an molekulardiagnostischen Tests. Dieses beinhaltet auch den digene HPV Test, der als Goldstandard in der Erkennung von Hochrisiko-Typen der humanen Papillomaviren (HPV) gilt, der primären Ursache für die Entstehung von Gebärmutterhalskrebs. Zum Portfolio gehört auch eine breite Palette an Nachweisverfahren für Infektionskrankheiten sowie therapiebegleitende Diagnostika. QIAGEN beschäftigt weltweit fast 3.600 Mitarbeiter an über 35 Standorten. Weitere Informationen über QIAGEN finden Sie unter http://www.qiagen.com/ . Einige der Angaben in dieser Pressemitteilung können im Sinne von Paragraph 27A des U.S. Securities Act (US-Aktiengesetz) von 1933 in ergänzter Fassung und Paragraph 21E des U.S. Securities Exchange Act (US-Aktienhandelsgesetz) von 1934 in ergänzter Fassung als vorausschauende Angaben gelten. Soweit in dieser Meldung Prognosen über QIAGENs Produkte, Märkte, Strategie oder operativer Ergebnisse angegeben werden, geschieht dies auf der Basis derzeitiger Erwartungen, was eine Reihe von Unsicherheiten und Risiken einschließt. Dazu zählen u.a. die Risiken im Zusammenhang mit Wachstumsmanagement und internationalen Geschäftsaktivitäten (einschließlich Auswirkungen von Währungsschwankungen und das Risiko in Zusammenhang mit Abhängigkeiten von Logistik), Schwankungen der Betriebsergebnisse, die gewerbliche Entwicklung unserer Märkte (einschließlich angewendeter Testverfahren, klinischer und akademischer Forschung, Proteomik, Frauenheilkunde, HPV-Testverfahren, Molekulardiagnostik, personalisierte Medizin und Begleitdiagnostika), die Konkurrenz, schnelle und unerwartete technologische Fortschritte, Schwankungen in der Nachfrage nach QIAGEN-Produkten (einschließlich allgemeiner wirtschaftlicher Entwicklungen, saisonbedingter Schwankungen wie Budgetierung und weitere) sowie Schwierigkeiten bei der Anpassung von Produkten an integrierte Lösungen und die Produktion solcher Produkte, die Fähigkeit der Unternehmen, neue Produkte zu erforschen und zu entwickeln, die sich von den Produkten der Konkurrenz abheben, Marktakzeptanz neuer Produkte, und die Integration akquirierter Geschäfte und Technologien. Einige Aussagen, die in dieser Pressemitteilung enthalten sind, basieren auf Annahmen des Unternehmens wie, aber nicht ausschließlich, die Umsatzverteilung auf verschiedenen Kundengruppen. Weitere Informationen finden Sie in Berichten, die die Unternehmen bei der U.S. Securities and Exchange Commission (US-Börsenaufsichtsbehörde) eingereicht haben.

Rückfragen & Kontakt:

Pressekontakt:
Public Relations
Dr. Thomas Theuringer
Tel.: +49 2103 29 11826
e-mail: pr@qiagen.com

Investor Relations
Dr. Solveigh Mähler
Tel.: +49 2103 29 11710
e-mail: ir@qiagen.com

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | EUN0001