ÖW: Setzen von Synergiemaßnahmen soll Marketingaktivitäten steigern

Sparen in Organisation steigert Aktivitätsaufwand - "Weltweite Präsenz" auch in touristischen Zukunftsmärkten geplant

Wien (OTS/PWK044) - Zur Forderung von Sepp Schellhorn, Präsident der Österreichischen Hoteliervereinigung, nach einer deutlichen Erhöhung des Budgets der Österreich-Werbung hält die Wirtschaftskammer Österreich fest, dass durch die Erzielung von 20 Prozent an Synergieeffekten in zwei Jahren die Marketingaktivitäten der Österreich Werbung gestärkt werden sollen. In der heute mit dem Wirtschaftsministerium unterzeichneten Vereinbarung betreffend Tourismusmarketing ist als Ziel festgeschrieben, dass es einer "engen Kooperation aller österreichischen Netze (ÖW und AWO) im Ausland bedarf", um die Chancen aus der zunehmenden Tourismus-Internationalisierung erfolgreich zu nützen. Und weiter:
"Angesichts beschränkter budgetärer Mittel kommt zur Erreichung dieses Ziels dem Setzen von Synergiemaßnahmen vorrangige Bedeutung zu. Innerhalb von zwei Jahren sollen daher 20 Prozent Synergieeffekte erzielt und den Marketingaktivitäten zugeführt werden." Motto: Sparen in der Organisation, um alle Kraft in den Außenauftritt, in den Aktivitätsaufwand zu legen und dort beste Ergebnisse zu erzielen.

Auch die Forderung von Schellhorn, die ausländischen Märkte nicht zu vernachlässigen, ist bereits ein Schwerpunkt im ÖW-Abkommen zwischen Wirtschaftsministerium und WKÖ. So werden ÖW und Außenwirtschaftsorganisation gerade in den "touristischen Zukunftsmärkten", in den aufstrebenden Schwellenländern die Kooperation verstärken, um "weltweit präsent" zu sein. Dabei darf aber bewusst das Inlandsengagement nicht vernachlässigt werden. Dafür werden in der ÖW künftig 600.000 Euro eingeplant. Denn wie das Tourismusjahr 2010 deutlich zeigt, haben die stabilen Nächtigungen der inländischen Gäste die Tourismusbilanz sehr positiv gestützt. (RH)

Rückfragen & Kontakt:

Wirtschaftskammer Österreich, Stabsabteilung Presse
Mag. Rupert Haberson
Tel.: T:(+43) 0590 900-4362, F:(+43) 0590 900-263
presse@wko.at
http://wko.at/Presse

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | PWK0009