Österreicher zu stellvertretendem Sonderbeauftragten für Somalia ernannt

Außenminister Michael Spindelegger gratuliert Christian Manahl zur Ernennung zum stellvertretenden Sonderbeauftragten des UN-Generalsekretärs für Somalia.

Wien (OTS) - UN-Generalsekretär Ban Ki-moon hat am 17. Jänner 2011 den Österreicher Christian Manahl zu seinem stellvertretenden Sonderbeauftragten für Somalia ernannt. Neben Thomas Stelzer, dem Beigeordneten Generalsekretär für Politikkoordinierung und interinstitutionelle Angelegenheiten, stellt Österreich somit zwei Vertreter in diesem zweithöchsten Rang im UN-System. "Die Berufung eines Österreichers in diese Leitungsfunktion der UNO ist eine Bestätigung für unser langjähriges und konstruktives Engagement im Rahmen der Vereinten Nationen. Vor allem aber ist die Ernennung von Christian Manahl eine Anerkennung für seine bisherige hervorragende Arbeit im Rahmen der UNO und der EU in verschiedenen Krisengebieten in Afrika. Seine Expertise im Krisenmanagement und bei der Stärkung der Rechtsstaatlichkeit sowie seine ausgezeichneten Kenntnisse der Region werden ihm auch in seiner neuen, sehr anspruchsvollen Funktion als stellvertretender UN-Sonderbeauftragter für Somalia zugute kommen", gratulierte Außenminister Michael Spindelegger.

Als stellvertretender Sonderbeauftragter für Somalia übernimmt Manahl sowohl politische als auch administrative Führungsaufgaben. Unter anderem wird er für die Zusammenarbeit mit dem UN-Länderteam zu Somalia und dem UN-Büro zur Unterstützung der Friedensmission der Afrikanischen Union in Somalia (AMISOM) in Nairobi verantwortlich sein. "Österreich hat sich während seiner zweijährigen Mitgliedschaft im UN-Sicherheitsrat intensiv mit der Situation in Somalia beschäftigt. Ich bin mir daher der großen Aufgabe bewusst, die Christian Manahl mit dieser Funktion übernimmt und wünsche ihm für seine Arbeit zur Versöhnung, Sicherheit und Bereitstellung grundlegender Dienste in Somalia viel Erfolg", so Spindelegger. Christian Manahl war zuletzt Leiter der politischen Abteilung der UN-Stabilisierungsmission der Demokratischen Republik Kongo (MONUSCO).

Rückfragen & Kontakt:

Bundesministerium für europäische und internationale Angelegenheiten
Presseabteilung
Tel.: +43(0)501150-3262,4549,4550; F:+43(0)501159-213
abti3@bmeia.gv.at
http://www.aussenministerium.at, http://www.bmeia.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | MAA0003