Amon: Klare Worte des Bundespräsidenten sollten bei SPÖ und Darabos ernsthaften Nachdenkprozess auslösen

Darabos nicht gelungen, Vertrauen aufzubauen

Wien (OTS/ÖVP-PK) - Die klaren Worte des Herrn Bundespräsidenten gegenüber dem Verteidigungsminister sollten bei Minister Darabos und der SPÖ-Spitze einen sehr ernsthaften Nachdenkprozess auslösen. Wie geht man mit der Sicherheit des Landes um, wie geht man mit Persönlichkeiten um, wie dem höchsten Offizier Österreichs, der Rückgrat beweist und - wie es Bundespräsident Fischer sagte - "eine klare Meinung" hat? Oder, wie geht man in der SPÖ des Jahres 2011 mit dem Gut der Meinungs- und Gesinnungsfreiheit um, auch wenn geäußerte Meinungen nicht den eigenen entsprechen? Sich derer einfach entledigen, weil sie nicht einer Blattlinie entsprechen? Das erklärte heute, Mittwoch, das Mitglied des nationalen Sicherheitsrates ÖVP-Abg. Werner Amon.

Darabos selbst müsste sich schließlich die Frage stellen, wie es so weit kommen hat können, dass es ihm in seiner gesamten Dienstzeit als Verteidigungsminister nicht gelungen ist, die wesentlichen Mitarbeiter seines Ressorts auf seine Seite zu holen, Vertrauen bei der Truppe aufzubauen, die Leute hinter sich zu bringen. Stattdessen hat er sie gegen sich aufgebracht.

Dass der Bundespräsident seine diesbezügliche Aufgabe nun vor allem darin betrachte, einen sachlichen Diskurs aufrecht zu erhalten und sich in aller Deutlichkeit für eine gründliche Diskussion grundlegender Fragen ausspricht, begrüßt Amon ausdrücklich. Offensichtlich sah sich der Oberbefehlshaber des Bundesheeres auf Grund der von Darabos exekutierten SPÖ-Parteiregie verursachten Ereignisse gezwungen, nun selbst aktiv zu werden. Auch dass sich Fischer von nun an von Darabos regelmäßig über den Fortgang der sicherheitspolitischen Gespräche persönlich Bericht geben lässt, findet Amon richtig, Fischer geht hier offensichtlich auf "Nummer sicher".
(Schluss)

Rückfragen & Kontakt:

Pressestelle des ÖVP-Parlamentsklubs
Tel.: 01/40110/4436
http://www.oevpklub.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | VPK0005