Die ÖBB stellen klar: Zugverbindungen zwischen Graz und Salzburg bleiben aufrecht

Wien (OTS) - In Gerüchten wird immer wieder von einer Angebotsreduktion auf den Strecken Graz-Salzburg und Graz-Innsbruck gesprochen. Deshalb stellen die ÖBB klar: Das volle Zugangebot (6 Zugpaare Graz-Salzburg, 1 Zugpaar Graz-Innsbruck) durch das Ennstal wird auch nach dem Juni 2011 aufrecht bleiben.

Der neue Vorstand der ÖBB-Personenverkehr AG wurde damit beauftragt, ein klares Konzept zur Steigerung der Reisequalität und der Attraktivität der innerösterreichischen Bahnverbindung durch das Ennstal zu entwickeln.

Grundsätzlich werden alle Strecken der ÖBB einem laufenden wirtschaftlichen Monitoring unterzogen.

Rückfragen & Kontakt:

ÖBB-Holding AG, Konzernkommunikation
Mag. Johannes Gfrerer
Pressesprecher
Tel.: 01 93000-44277, Mobil: 0664/6170024
johannes.gfrerer@oebb.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NBB0001