Neuer Pressekontakt bei Pfizer Österreich

- Christine Dunai übernimmt mit 1. Feber die Pressebetreuung - Bisherige Ansprechpartnerin Elisabeth Dal-Bianco geht in Karenz

Wien (OTS) - Mit Ende Jänner 2011 geht Mag. Elisabeth Dal-Bianco, bisher verantwortlich für Unternehmenskommunikation, Medienbetreuung sowie Corporate Social Responsibility bei Pfizer Österreich, in Mutterschutz und Karenz. Ab 1. Feber 2011 übernimmt Mag. (FH) Christine Dunai ihre Verantwortungsbereiche und Agenden. In ihrer Funktion berichtet Frau Dunai an Mag. Claudia Handl, Public Affairs Director für Pfizer Austria.

"Ich bin sehr erfreut darüber, dass Mag. (FH) Christine Dunai unser Team in der Abwesenheit von Mag. Dal-Bianco verstärkt. Mit ihrem Know-How und ihrer internationalen Erfahrung wird sie das Team perfekt ergänzen", so Mag. Handl, Director Public Affairs. Dunai stieg bei Pfizer bereits 2007, nach Abschluss ihres Studiums an der Fachhochschule Wiener Neustadt, Studienrichtung Business Consultancy International, in einer internationalen Funktion ein. In der Abteilung Corporate Media Relations Europe war sie vorrangig für Unternehmenskommunikation, Medienbetreuung und Länder-Unterstützung auf europäischer Ebene zuständig. In ihrer neuen Position zeichnet sich Dunai für Unternehmenskommunikation, Medienbetreuung sowie Corporate Social Responsibility bei Pfizer Österreich verantwortlich.

Dr. Robin Rumler, Geschäftsführer von Pfizer Austria dazu: "Ich bedanke mich ganz herzlich für das Engagement und die ausgezeichneten Leistungen von Mag. Dal-Bianco und wünsche ihr alles Liebe und Gute für die bevorstehende neue Phase in ihrem Leben. Pfizer Austria heißt Mag. (FH) Christine Dunai sehr herzlich in Österreich willkommen und wünscht ihr viel Erfolg und Freude mit ihrer neuen Herausforderung."

Pfizer - Gemeinsam für eine gesündere Welt

Pfizer erforscht, entwickelt, produziert und vermarktet moderne Arzneimittel für alle Lebensphasen von Mensch und Tier - und das schon seit über 160 Jahren. Mit einem der höchsten Forschungsetats der Branche (2009: 7,7 Milliarden US-Dollar) setzt Pfizer, mit Hauptsitz in New York, neue Standards in verschiedensten Therapiegebieten wie Atemwegserkrankungen, Augenheilkunde, Frauen-und Männergesundheit, Gehirn und Nervensystem, Hämophilie, Haut, Herz-Kreislauf- und Stoffwechselerkrankungen, Impfstoffe, Infektionen, Krebs, Rheuma, Schmerz, Transplantation, Verdauung und Wachstumshormone. Weltweit arbeiten bei Pfizer rund 100.000 Menschen daran, Krankheiten zu heilen, zu lindern oder erträglicher zu gestalten. Pfizer ist heute in über 150 Ländern mit Niederlassungen präsent und erzielte im Geschäftsjahr 2009 einen Umsatz von rund 50 Milliarden US-Dollar. Rund um den Globus forschen etwa 13.000 Wissenschaftler in einem internationalen Netzwerk gemeinsam an modernen Arzneimitteln.

In Österreich gliedert sich das Unternehmen in drei Geschäftsfelder: Rezeptpflichtige Medikamente, rezeptfreie Produkte sowie Tiergesundheit. Pfizer Corporation Austria ist ein wichtiger Partner der medizinischen Forschung und Entwicklung in Österreich. Um mehr über unseren Einsatz zu erfahren, besuchen Sie uns auf www.pfizer.at.

Rückfragen & Kontakt:

Mag. Elisabeth Dal-Bianco, Senior Manager Public Affairs
(bis 31. Jänner 2011)
Pfizer Corporation Austria Gesellschaft m.b.H.
Floridsdorfer Hauptstraße 1, A-1210 Wien
Tel.: +43 1/521 15 - 672
Mobil: +43 676 892 96 672
Mail: elisabeth.dal-bianco@pfizer.com

Mag. (FH) Christine Dunai, Manager Public Affairs
(ab 1. Feber 2011)
Pfizer Corporation Austria Gesellschaft m.b.H.
Floridsdorfer Hauptstraße 1, A-1210 Wien
Tel.: +43 1/521 15 - 673
Mobil: +43 676 892 96 673
Mail: christine.dunai@pfizer.com
Internet: www.pfizer.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | PFI0001