Familienbund fordert bundesweite Unterstützung für Sportwochen;

Um Kinder für Sport zu begeistern, braucht es mehr als Lippenbekenntnisse

St. Pölten (OTS) - Anlässlich der neuen Initiative "Servicestelle Wintersportwoche" von den Ministerien für Sport und Schule sowie der Wirtschaftskammer Österreich erklärt die Präsidentin des österreichischen Familienbundes, Landtagsabgeordnete Andrea Gottweis:
"Sportwochen sind für Schüler und Schülerinnen ein wichtiger Faktor für die Klassengemeinschaft. Sport überhaupt ist grundlegend wichtig für gute Lernerfolge. Ob Sport oder Wintersport wird am Angebot gemessen."

"Ich sehe diesem neuen Angebot mit Interesse entgegen, zeigt es doch auch den Willen aus vergangenen Fehlern zu lernen und ein entsprechend für Schulen und Familien attraktives Angebot zu gestalten", führt Gottweis aus. "Gerade bei dem preislich sehr sensiblen Thema der Schulveranstaltungen scheidet sich Spreu von Weizen und im Sinne des schulpartnerschaftlichen Konsenses wird für den besseren Komplettanbieter entschieden. Um auch finanzschwächeren Familien die Möglichkeit zu geben, dass ihre Kinder an diesen Sportwochen teilnehmen können, wäre eine Unterstützung bundesweit wie es sie bereits in einzelnen Bundesländern gibt wünschenswert. Um Kinder für Sport zu begeistern, braucht es mehr als Lippenbekenntnisse.", schließt die Familienpolitikerin.

Rückfragen & Kontakt:

Österreichischer Familienbund
Marietheres van Veen
Pressesprecherin
++43 664/2009057

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | FAM0001