Der Österreichische Journalisten Club lädt Sie sehr herzlich zu einer Podiumsdiskussion

Ungarn- Vorreiter für eine staatliche Kontrolle der Medien Ist die Pressefreiheit in der Europäischen Union gefährdet?

Wien (OTS) - Diskutanten sind:
Mag. Vince Szalay-Bobrovniczky
Botschafter der Republik Ungarn in Österreich

Mag. Ernst Gelegs
ORF-Korrespondent in Budapest

Fred Turnheim
Präsident Österreichischer Journalisten Club

Die rechtskonservative Regierung unseres östlichen Nachbarlandes hat unter der Führung von Viktor Orban und seiner FIDESZ-Partei (Bund Junger Demokraten) vor der Jahreswende ein umstrittenes Mediengesetz erlassen. Gegen dieses Gesetz gibt es in Ungarn, aber auch in vielen anderen Ländern der Europäischen Union heftigen Widerstand. Auch der ÖJC hat am 14. Jänner 2011 zu einer Protestkundgebung vor der ungarischen Botschaft in Wien aufgerufen.

Der Hintergrund: In Ungarn wurde mit dem neuen Gesetz eine Zensurbehörde geschaffen, ganz im Metternichschen Stil. Die öffentlich-rechtlichen Fernseh- und Radioanstalten sowie die ungarische Nachrichtenagentur MTI werden von nun ab von einer neuen Medienbehörde (NMHH) geführt, die auch die Budget- und Personalentscheidungen trifft.

Die Präsidentin der neuen Medienbehörde wird vom Ministerpräsidenten persönlich bestimmt und amtiert neun Jahre lang. Für den Herbst plant die FIDESZ zudem auch Gesetze für die privaten Medien. Damit könnte die Regierung unter Ministerpräsident Viktor Orban auch Programminhalte kontrollieren wie dies von der ungarischen sozialistischen Opposition befürchtet wird.

Der ÖJC verwehrt sich gegen alle Angriffe auf die Presse- und Meinungsfreiheit und sieht diese im historisch verbundenen Nachbarland Ungarn aus österreichischer und europäischer Sicht gefährdet. Umso mehr ist angesichts der ungarischen EU-Ratspräsidentschaft die Gesetzeslage in Ungarn kritisch zu betrachten und gegebenenfalls auch zu hinterfragen. Daher veranstaltet der ÖJC eine Podiumsdiskussion zu diesem Thema. Die Podiumsdiskussion findet in deutscher Sprache statt.

Wir freuen uns auf Ihr Kommen und bitten um Ihre verbindliche Anmeldung bis Sonntag, 6. Feber 2011 an office@oejc.at

Der Österreichische Journalisten Club lädt Sie sehr herzlich zu einer
Podiumsdiskussion


Ungarn- Vorreiter für eine staatliche Kontrolle der Medien
Ist die Pressefreiheit in der Europäischen Union gefährdet?

Datum: 8.2.2011, um 19:00 Uhr

Ort:
Vienna International Press Center des ÖJC
Blutgasse 3, 1010 Wien

Rückfragen & Kontakt:

Österreichischer Journalisten Club
Norbert Welzl
Blutgasse 3
1010 Wien
T: + 43 1 9828555
F: + 43 1 982855550
www.oejc.at
office@oejc.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | OJC0001