Einladung zur PK: Präsentation der Studie "Privatisierungspotenziale bei öffentlichen Unternehmen in Österreich"

Wien (OTS) - Sehr geehrte Frau Kollegin,
sehr geehrter Herr Kollege!

Börsegänge öffentlicher Unternehmen haben in den letzten beiden Jahrzehnten zusätzliches Kapital an die Wiener Börse gebracht. Dies hat nicht nur zu einer Belebung des Kapitalmarktes beigetragen, sondern auch die Wettbewerbsfähigkeit der Unternehmen erhöht.

Weitere Privatisierungen über die Wiener Börse würden sich auch positiv auf das aktuelle IPO-Umfeld auswirken. Welche staatlichen Unternehmen bereits in naher Zukunft an die Wiener Börse gebracht werden könnten und mit welchen Einnahmen der Staat durch diese Privatisierungen rechnen könnte, hat die Wiener Börse im Rahmen der Economica-Studie "Privatisierungspotenziale bei öffentlichen Unternehmen in Österreich" erheben lassen.

Die detaillierten Erkenntnisse dieser Studie sowie die Forderungen der Wiener Börse präsentieren wir Ihnen im Rahmen einer Pressekonferenz.

Ihre Gesprächspartner sind die beiden Vorstände der Wiener Börse AG, Dr. Michael Buhl und
Dr. Heinrich Schaller.

Wir freuen uns, Sie oder einen Vertreter oder Vertreterin Ihrer Redaktion begrüßen zu dürfen!

Freundliche Grüße
Beatrix Exinger, Wiener Börse AG
beatrix.exinger@wienerborse.at

Einladung zur PK: Präsentation der Studie "Privatisierungspotenziale
bei öffentlichen Unternehmen in Österreich"


Datum: 2.2.2011, um 09:30 Uhr

Ort:
Wiener Börse Geymüller-Saal
Wallnerstraße 8, 1010 Wien

Rückfragen & Kontakt:

Beatrix Exinger, Wiener Börse AG
Phone: +43 (0) 1 53 165 - 153
Fax: +43 (0) 1 53 165 - 140
beatrix.exinger@wienerborse.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | WBA0001