EANS-Adhoc: Abgeschlossene Betriebsprüfung des Fraport-Konzerns - hohe Auflösung von Rückstellungen. Nachsteuerergebnis für 2010 in Höhe von ca. EUR 270 Mio. erwartet, Vorschlag der Dividendenerhöhung auf EUR 1,25 pro Aktie.

Ad-hoc-Meldung nach § 15 WpHG übermittelt durch euro adhoc mit dem Ziel einer europaweiten Verbreitung. Für den Inhalt ist der Emittent verantwortlich.

25.01.2011

Die Betriebsprüfung des Fraport-Konzerns für die Jahre 1999 bis 2002 wurde mit heutiger Zustellung des Steuerbescheids abgeschlossen. Hiernach ist eine Steuernachzahlung in Höhe von rund EUR 20 Mio. rückwirkend für die Geschäftsjahre 2001 und 2002 zu leisten. Da bereits ausreichend Rückstellungen für etwaige Steuernachzahlungen gebildet wurden, sind die verbleibenden Rückstellungsbeträge ergebniswirksam für das Geschäftsjahr 2010 aufzulösen. Ein wesentlicher Bestandteil der Betriebsprüfung betraf die steuerliche Behandlung des Engagements in Manila.

Fraport erwartet nunmehr für das Geschäftsjahr 2010 ein Nachsteuerergebnis in Höhe von ca. EUR 270 Mio. Das Vorjahresergebnis lag bei EUR 152,0 Mio. Für das Geschäftsjahr 2010 und seinem insgesamt erfreulichen Ergebnisverlauf beabsichtigt der Vorstand dem Aufsichtsrat vorzuschlagen, die Dividende pro Aktie von EUR 1,15 auf EUR 1,25 zu erhöhen. Der Beschluss über die Gewinnverwendung und eine Dividendenerhöhung erfolgt durch die Hauptversammlung.

Der Fraport-Konzern wird die vorläufigen Zahlen für das Geschäftsjahr 2010 am 11. März 2011 publizieren.

Ende der Mitteilung euro adhoc
~

--------------------------------------------------------------------------------

Emittent: Fraport AG Frankfurt Airport Services Worldwide D-60547 Frankfurt am Main Telefon: +49 (0)69 690-74842 FAX: +49 (0)69 690-74843 Email: investor.relations@fraport.de WWW: http://www.fraport.de Branche: Transport ISIN: DE0005773303 Indizes: Midcap Market Index, MDAX, CDAX, Classic All Share, HDAX, Prime All Share Börsen: Börse: Luxembourg Stock Exchange, Regulierter Markt/Prime Standard: Frankfurt, Freiverkehr: Berlin, Hamburg, Stuttgart, Düsseldorf, Hannover, München Sprache: Deutsch

Rückfragen & Kontakt:

Stefan J. Rüter

Head of Finance & Investor Relations
Tel.: +49 (0) 69 690 748 40
E-Mail: s.rueter@fraport.de

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | OTB0011