JG-Tauß: "Studieren statt Exerzieren" - Wehrpflicht nicht mehr zeitgemäß

Ausbildung und Qualifikation für Soldaten und freiwillige MitarbeiterInnen

Wien (OTS/SK) - "An der Wehrpflicht festzuhalten ist schlichtweg nicht mehr zeitgemäß - ein Blick über die Landesgrenzen zeigt, dass sich schon viele Länder von der Wehrpflicht verabschiedet haben. Es entspricht nicht einer modernen Gesellschaft, Jahr für Jahr die Zeit junger Rekruten mit schlechten und kurzfristigen Schulungen zu verschwenden, während in allen anderen Lebensbereichen Höchstleistungen in Mindestdauer erbracht werden müssen", so JG-Bundesvorsitzende Tina Tauß am Dienstag gegenüber dem Pressedienst der SPÖ. ****

"Was wir brauchen, sind motivierte und gut ausgebildete junge Menschen beim Bundesheer, um Katastrophenschutz und Auslandseinsätze gewährleisten zu können. Und die sollen auch entsprechend entlohnt werden", so Tauß. Die Bedrohungsrisiken hätten sich in den letzten Jahrzehnten hin zu Internationalem Terrorismus und Cyber-Kriminalität verlagert. Hierfür werde man im Grundwehrdienst nicht ausgebildet. "Um den Bedrohungen der Zukunft die richtigen Strategien entgegensetzen, wird man weitere Lösungen andenken müssen", so Tauß weiter.

Andererseits fehle es im Gesundheits- und Sozialbereich massiv an Personal. "Der Ansatz, auch hier junge Leute nachhaltig auszubilden, ihnen damit Perspektiven zu bieten und auch nachhaltig den Personalmangel zu beheben, erscheint mir sehr sinnvoll und ist daher zu begrüßen."

Wichtig sei jedoch, dass die gewählte Alternative zum derzeitigen Heer etwaige negative Entwicklungen von Beginn an mitberücksichtigt. "So muss ein Freiwilligenheer stark mit der Zivilgesellschaft verflochten bleiben um zu verhindern, dass es sich gegen die eigene Bevölkerung richtet. Auch darf ein Bundesheer nicht zu einem Auffangbecken für Gruppierungen werden, die einen Hang zu militärischen Spielen haben", so Tauß abschließend. (Schluss)ah

Rückfragen & Kontakt:

SPÖ-Bundesorganisation, Pressedienst, Löwelstraße 18, 1014 Wien
Tel.: 01/53427-275
http://www.spoe.at/impressum

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NSK0001