Aviso: AK-Veranstaltung "Arbeitsrechte global sichern!" am Donnerstag

ExpertInnen diskutieren Herausforderungen und formulieren Forderungen an Staaten und transnationale Unternehmen

Wien (OTS) - Wie kann in der globalisierten Wirtschaft den
Menschen weltweit ein Leben in Würde, sozialer Sicherheit und intakter Umwelt sichergestellt werden? Mit dieser zentralen Frage beschäftigen sich ExpertInnen bei der AK Veranstaltung "Arbeitsrechte global sichern! Forderungen an Staaten und transnationale Unternehmen". Der UN-Sonderbeauftragte für Menschenrechte, John Ruggie, hat nach dreijährigen Konsultationen den Entwurf von Leitprinzipien für Wirtschaft und Menschenrechte vorgelegt. Darin stellt er einen dreigliedrige Ansatz Protect - Respect - Remedy vor. Vor diesem Hintergrund diskutieren ExpertInnen aus Österreich und Deutschland, welcher Handlungsbedarf sich aus dem Ruggie-Rahmenwerk für Unterneh-mensverantwortung für die österreichische Politik sowie für Unternehmen und ihre Wertschöpfungsketten ergeben.

Donnerstag, 27. Jänner 2011
18.00 bis 20.00 Uhr
Bibliothek der AK Wien
Prinz-Eugen Straße 20-22, 1040 Wien

Wir würden uns freuen, eine/n VertreterIn Ihrer Redaktion begrüßen zu dürfen!

Programm
18.00 Uhr: Begrüßung
Valentin Wedl, Abteilungsleiter EU & Internationales, AK Wien

18:15 Uhr: Impulsreferate
Protect: Karin Lukas (Ludwig Boltzmann Institut für Menschenrechte) Respect: Manfred Wolf (Wirtschaftsbereichssekretär der GPA-djp), Walter Suntinger (Menschenrechtskonsulent und Partner von HumanRightsConsulting)
Remedy: Miriam Saage-Maaß (European Center for Constitutional and Human Rights)

19:30 Uhr: Diskussion

20.00 Uhr: Zusammenfassung und Schlussfolgerungen
Elisabeth Beer, AK Wien

Moderation: Alice Wagner, AK Wien

Eine Veranstaltung der Arbeiterkammer Wien in Kooperation mit ECCHR, Südwind Agentur und GPA-djp.

Rückfragen & Kontakt:

AK Wien Kommunikation
Sonja Fercher
Tel.: +43-1 501 65-2153
sonja.fercher@akwien.at
http://wien.arbeiterkammer.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | AKW0002