BZÖ-Ebner: Kräuter soll in Causa Grasser den Mund nicht zu voll nehmen

SPÖ hat gegen BZÖ-Antrag für U-Ausschuss gestimmt

Wien (OTS) - "SPÖ-Kräuter ist in der Causa Grasser völlig unglaubwürdig und soll daher den Mund nicht zu voll nehmen. Schließlich hat die SPÖ in der Nationalratssitzung gegen den BZÖ-Antrag für einen U-Ausschuss gestimmt. Offenbar geht es Kräuter nicht um die Klärung der politischen Verantwortung, sondern nur um persönliche Abneigung und einen Rachefeldzug. Grasser hat in den Medien immer wieder bekundet, Aufklärung leisten zu wollen und für Aussagen in dieser Causa zur Verfügung zu stehen. Daher wäre es sinnvoll gewesen, die Vorgänge beim BUWOG-Deal im Rahmen eines U-Ausschusses lückenlos aufzuklären. Dies ist leider an SPÖ und ÖVP gescheitert", so BZÖ-Generalsekretär Mag. Christian Ebner in einer Reaktion auf die heutigen Aussagen Kräuters.

Rückfragen & Kontakt:

Pressereferat Parlamentsklub des BZÖ

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | BZC0003