EANS-News: Montega AG / Verbio - der CO2-Killer

Hamburg (euro adhoc) -

Corporate News übermittelt durch euro adhoc. Für den Inhalt ist der Emittent/Meldungsgeber verantwortlich.

Utl.: Studie: Verbio AG (ISIN: DE000A0JL9W6 / WKN: A0JL9W)

VERBIO zählt zu den europäischen Marktführern bei der
Biodiesel- und Bioethanolproduktion. Durch den Einstieg in die industrielle Biogasproduktion eröffnet sich für VERBIO ein enormes Wachstumspotenzial. Mit einer Kapazität von aktuell 60 MW ist VERBIO schon heute einer der größten Biogasproduzenten weltweit. Bis 2013 soll die Kapazität auf 240 MW ausgeweitet werden. VERBIO differenziert sich vor allem durch seine Produktvielfalt- und -qualität sowie über das vollintegrierte Geschäftsmodell:

i) Bei der Bioethanolgewinnung konzentriert sich VERBIO vor allem auf Rohstoffe, die nicht als Nahrungsmittel zugelassen (z.B. verdorbenes Getreide) bzw. nicht geeignet sind.

ii) Die anfallenden Reststoffe (die sogenannte Schlempe) werden anschließend für die Biogasgewinnung eingesetzt. Bisher musste die Schlempe kostspielig entsorgt werden.

iii) In der Biodieselproduktion werden nachhaltig angebaute Ölsaaten verwendet. Nebenprodukte wie z.B. Glyzerin werden von der Gesundheitsbranche benötigt. Neben einem Kostenvorteil bei der Produktion ergeben sich hieraus auch positive Auswirkungen auf die CO2-Bilanz der Biokraftstoffe (zunehmend wichtig, Stichwort: Nachhaltigkeitsverordnung). Darüber hinaus produziert VERBIO "politisch korrekt", während Wettbewerber größtenteils Grundstoffe nutzen, die auch als Nahrungsmittel eingesetzt werden können.

Der technologische Vorsprung in Verbindung mit dem Größenvorteil von VERBIO (Skaleneffekte) sollte es dem Unternehmen ermöglichen, in den nächsten Jahren deutlich zu wachsen und dabei das Ergebnis (auch bedingt durch den Einstieg in den margenstarken Bereich der Biogaserzeugung) überproportional zu steigern.

Flankiert wird die Geschäftsentwicklung dabei von gesetzlichen Vorschriften. Im Laufe des Jahres wird die Verbreitung von E10 - ein Kraftstoff, bei dem bis zu 10% Biokraftstoff beigemischt werden kann (bisher E5) - signifikant zunehmen. Zusammen mit der Nachhaltigkeitsverordnung dürfte dies für VERBIO zu einem erheblichen Nachfrageschub in Verbindung mit einem deutlichen Preisanstieg führen. VERBIO ist derzeit das einzige deutsche Unternehmen mit großindustrieller Ausrichtung, das entsprechend der Nachhaltigkeitsverordnung produziert (Nachweisbarkeit bei Importen noch nicht möglich) und über freie Produktionskapazitäten verfügt, um die steigende Nachfrage bedienen zu können.

Vor dem Hintergrund des Einstiegs in den Bereich der Biogasproduktion und den veränderten gesetzlichen Anforderungen beim Biokraftstoff dürfte der künftige Newsflow positiv ausfallen und das Sentiment für die Branche der Biokraftstoffproduzenten verbessern. VERBIO als Technologieführer und einer der bedeutendsten Produzenten sollte hiervon überproportional profitieren. Der Aktienkurs spiegelt die hohe Wettbewerbsqualität und das sich hieraus ableitende Wachstumspotenzial u.E. in keiner Weise wider. Unser DCF-basiertes Kursziel beträgt 6,60 Euro. Wir empfehlen die Aktie in unserer Ersteinschätzung zum Kauf.

+++ Diese Meldung ist keine Anlageberatung oder Aufforderung zum Abschluss bestimmter Börsengeschäfte. Bitte lesen Sie unseren RISIKOHINWEIS / HAFTUNGSAUSSCHLUSS unter http://www.montega.de +++

Ende der Mitteilung euro adhoc

Unternehmen: Montega AG Trostbrücke 1 D-20457 Hamburg Telefon: +49 (0)40 41111 3780 FAX: +49 (0)40 41111 3788 Email: info@montega.de WWW: http://www.montega.de Branche: Finanzdienstleistungen ISIN: - Indizes: Börsen: Sprache: Deutsch

Rückfragen & Kontakt:

Montega AG - Equity Research
Tel.: +49 (0)40 41111 37-80
web: www.montega.de
E-Mail: research@montega.de

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | CND0004