Gute Dorferneuerungsideen werden unterstützt

Landtagspräsident Penz zeichnete Preisträger aus

St. Pölten (OTS/NLK) - Die besten Dorferneuerungsideen des Jahres 2010 wurden gestern, Donnerstag, 20. Jänner, im NÖ Landhaus in St. Pölten ausgezeichnet. Es gab 102 Einreichungen von Vereinen, Gemeinden, Gruppen und Einzelpersonen, 25 Projektideen wurden vor den Vorhang geholt. "Die Projektideen legen Zeugnis ab von der Kreativität und Vitalität der Menschen im ländlichen Raum", ist Landtagspräsident Hans Penz überzeugt. Für Penz, der die Auszeichnung der Preisträger vornahm, werde die Dorferneuerung vor allem durch innovative und kreative Ideen in Bewegung gehalten. Dazu brauche es Menschen, die auch "Ungewöhnliches andenken und Unkonventionelles zulassen", so der Landtagspräsident.

Die eingereichten Konzepte und Ideen wurden unter anderem nach ihrer Originalität und Neuartigkeit, dem Grad der Bürgerbeteiligung und ihrer Nachhaltigkeit bewertet. Die Vorhaben werden bei ihrer Realisierung mit jeweils 50 Prozent der Umsetzungskosten, maximal mit 10.000 Euro, unterstützt. Der Ideenwettbewerb fand zum siebenten Mal statt. 688 Projektideen wurden bisher eingereicht und 174 ausgezeichnet.

Weitere Informationen: www.dorf-stadterneuerung.at.

Rückfragen & Kontakt:

Niederösterreichische Landesregierung
Stabstelle Öffentlichkeitsarbeit und Pressedienst
Tel.: 02742/9005-12172
www.noe.gv.at/nlk

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NLK0002